Kirchheimer Umland

Konfirmanden verpassen ihren Pfarrern einen neuen Look

Konfi-Rallye, 7 Diakonische Einrichtungen machen mit sowie ca. 300 Konfirmanden, die sind mit dem Fahrrad unterwegs und besuchen
Foto: Jean-Luc Jacques

Die Konfi-Rallye wird seit über 20 Jahren vom Kreisdiakonieverband Esslingen veranstaltet. Selbst die hochsommerliche Hitze hat die Konfirmanden aus dem Evangelischen Kirchenbezirk Kirchheim nicht davon abgehalten, sich mit ihren Rädern auf den Weg zu machen. 18 Kirchengemeinden meisterten mit Pfarrern, Jugendreferenten, Konfi-Beglei-tern und Eltern zum Teil lange Anfahrtswege. Die Jugendlichen konnten an neun Stationen hören und erleben, was die diakonischen Einrichtungen in Kirchheim alles zu bieten haben. Die Zieglerschen - Henriettenstift Kirchheim, das Evangelische Jugendwerk Kirchheim, die Diakonische Bezirksstelle, das Brückenhaus, die Beratungsstelle für Flüchtlinge „Chai“, das CJD im Doschler, die Stiftung Tragwerk und die Suchtberatungsstelle waren den ganzen Nachmittag offen für die interessierten Konfis, die vielerorts selbst aktiv werden konnten. In der Diakonischen Bezirksstelle gehört es zur Tradition, dass die Pfarrerinnen und Pfarrer im Diakonieladen verkleidet werden. Das Ergebnis bei Pfarrer Jochen Maier kann sich wahrlich sehen lassen, wie das obige Bild beweist. Die Konfirmanden sind nicht nur auf den Spuren der Diakonie, sondern suchen sich im Vorfeld Sponsoren. Familienmitglieder honorieren genauso wie örtliche Handwerker oder Geschäftsleute den Einsatz mit Start- oder Kilometergeld. Mit dieser Spende werden Plätze im Ferienwaldheim für Kinder aus schlechter gestellten Familien finanziert.cb/Foto: Jean-Luc Jacques


Anzeige