Kirchheimer Umland

Konfirmation ohne Strom

Dettingen. „Der Segen ist geflossen - auch wenn der Strom nicht mehr geflossen ist“, sagt Daniel Trostel, Pfarrer in Dettingen mit einem Augenzwinkern. Am Ende des Konfirmations-Gottesdienstes war plötzlich das Mikrofon verstummt. „Es war nicht der komplette Strom weg, sondern nur eine Phase. Das Licht blieb an, und auch das Keyboard funktionierte“, so der Pfarrer. Froh war er, dass dies nach der Einsegnung passiert war. Rund 400 Menschen hatten den Gottesdienst besucht. „Ich habe darum gebeten, ganz leise zu sein, und bin dann mit ziemlich lauter Stimme aufgetreten - schließlich ist man über Jahrhunderte in den Kirchen ohne Mikro ausgekommen“, so Daniel Trostel.

Der Störungsstelle der Netze BW wurde am vergangenen Sonntag um 11.38  Uhr ein Stromausfall in der Mittleren Straße in Dettingen gemeldet. Wenige Minuten später war ein Monteur der Bereitschaft vor Ort. In einem Kabelverteilerschrank im Niederspannungsnetz in der Schulstraße war es zu einem Kurzschluss gekommen. Gegen 13.15 Uhr konnte der Strom wieder zugeschaltet werden. Betroffen war das Gebiet zwischen Schulstraße und Mittlere Straße. ih