Kirchheimer Umland

Lehrer kochen für Eltern

120 Ehrenamtliche dürfen in der Lugeria mal den Kochlöffel liegen lassen

In der Lugeria am Ludwig-Uhland-Gymnasium ließen 120 ehrenamtliche Eltern mal den Kochlöffel liegen und genossen, was ihnen die Lehrer auf den Tisch zauberten. Die Veranstaltung fand schon zum 14. Mal statt.

Zusehen und genießen: Als Dank servierten die Lehrer den ehrenamtlichen Eltern ein Drei-Gänge-Menü. Fotos: privat
Zusehen und genießen: Als Dank servierten die Lehrer den ehrenamtlichen Eltern ein Drei-Gänge-Menü. Fotos: privat

Kirchheim. Mit einem Drei-Gänge-Menü und einem Auftritt der schuleigenen Big Band wurde 120 Eltern in der Lugeria am Ludwig-Uhland-Gymnasium ein ganz besonderer Abend bereitet. Als Dank und Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit der Eltern bekocht das Kollegium der Schule traditionell einmal im Jahr die Ehrenamtlichen. Eingeleitet wurde das Menü mit einem üppigen Vorspeisenbuffet. Als Hauptgericht folgte Lammkeule mit Kräuterkruste, grünen Bohnen und Frühlingsgemüse sowie Schwenkkartoffeln. Ein süßes Buffet rundete den kulinarischen Teil des Abends gegen 22.30 Uhr ab.

Der Grundstein für „Lehrer kochen für Eltern“ wurde schon 2002 gelegt: Damals wollten die Lehrer Klaus Faller und Bernd Müller die Eltern zu einem geselligen und außergewöhnlichen Abendessen in der neu gegründeten Mensa der Schule einladen. Seitdem wird die Tradition jedes Jahr fortgeführt und baut auf das gemeinsame Engagement von Eltern, Lehrern und Schülern.

Über 140 Eltern arbeiten ehrenamtlich in der Lugeria und bereiten täglich bis zu 300 ausgewogene Essen für die Schüler vor. Durch das enorme Engagement, das sie in den vergangenen Jahren am Ludwig-Uhland-Gymnasium leisteten, entstand an der Kirchheimer Schule eine besondere Atmosphäre des Miteinanders.

So ein Abend ist zudem nur durch die hohe Bereitschaft der Kolleginnen und Kollegen, im Vorfeld Vor- und Nachspeisen zu bereiten oder sich aktiv bei der Küchenarbeit, Umgestaltung der Mensa, im Bedienservice sowie im Spül- und Abbauteam einzubringen, machbar. Finanziell getragen wurde der Abend durch Spenden der Pädagogen und des Lugeria-Vereins. Außerdem unterstützten die Metzgerei Hepperle und die Vinoteck die Veranstaltung. ph

Lehrer kochen für Eltern
Lehrer kochen für Eltern
Anzeige