Kirchheimer Umland

Letzte Chance für Azubis

Lehre Auch in diesem durch Corona geprägten Jahr gibt es kurz vor Ausbildungsbeginn noch viele freie Stellen.

Kreis Esslingen. Aktuell sind laut Agentur für Arbeit im Landkreis Esslingen 1 203 offene Ausbildungsstellen gemeldet. 920 Bewerber sind momentan noch auf der Suche. Rein rechnerisch kann ein Bewerber also auf 1,31 Stellen zugreifen. Die Agentur für Arbeit ermutigt alle Bewerber, nicht nachzulassen. „In vielen attraktiven Ausbildungsberufen sind noch Stellen frei, und auch auf den letzten Metern werden noch Ausbildungsverträge unterschrieben“, sagt Bettina Münz, stellvertretende Leiterin der Agentur für Arbeit Göppingen.

Wer jetzt noch auf der Suche sei, solle sich schnellstmöglich bei der Arbeitsagentur melden und sich beraten lassen. „Die Berufsberater kennen den Ausbildungsmarkt und die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. Sie sind auch in den Sommerferien für Kurzentschlossene da und helfen, die Weichen in Richtung Beruf zu stellen“, sagt Münz. Die Arbeitsagentur bespreche mit den Jugendlichen den möglichen „Plan B“. Das könne auch eine Maßnahme sein, die auf eine Berufsausbildung im nächsten Jahr vorbereitet, falls der Einstieg nicht mehr gelingen sollte. In bestimmten Fällen könne die Arbeitsagentur Ausbildungsverhältnisse fördern und finanziell unterstützen, beispielsweise mit ausbildungsbegleitenden Hilfen, oder wenn Jugendliche mit Handicap besonderen Unterstützungsbedarf hätten.

Für das Ausbildungsjahr 2020 haben Betriebe im Landkreis Esslingen insgesamt 3 391 Ausbildungsstellen gemeldet, 8,4 Prozent weniger als letztes Jahr.

Jugendliche, die einen Ausbildungsplatz suchen oder noch nicht wissen, wie es nach der Schule weitergeht, erreichen die Berufsberatung von Dienstag bis Donnerstag zwischen 13 und 16 Uhr unter der Telefonnummer 0 71 61/9 77 07 70.pm

Anzeige