Kirchheimer Umland

Liedernacht in der Martinskirche

„Hagios – Gesungenes Gebet“ mit Helge Burggrabe

Helge Burggrabe kommt mit „Hagios – Gesungenes Gebet“, das er beim Stuttgarter Kirchentag uraufführte, am Freitag, 3.  Juli, in die Kirchheimer ­Martinskirche. Die Gäste sind zum mitsingen eingeladen.

Liedernacht in der Martinskirche
Liedernacht in der Martinskirche

Kirchheim. Die Liedernacht Hagios ist ein klingendes Gebet, das von Stille bis zu Jubelgesang reicht und zum Innehalten, Lauschen und Mitsingen einlädt. „Hagios ho Theos – Heilig bist du, Gott.“ So beginnt ein zentraler Gebetsgesang der orthodoxen Liturgie, der in den vergangenen Jahren weit über die Orthodoxie hinaus für viele Menschen zu einem Herzensgesang geworden ist. Dieses kurze und leicht zu erlernende Gebet ist der Ausgangspunkt der Liedernacht, die von Klangimprovisationen über geistliche Kanons und Lieder aus der Tradition von Taizé bis zu neuen Vertonungen von Helge Burggrabe reicht. Es braucht dazu nur die eigene Stimme und die Vorfreude auf das Erlebnis, gemeinsam mit anderen Menschen die Kirche in einen Klangraum zu verwandeln und dabei die eigene Stimme als Ausdrucksmöglichkeit der Seele und des Glaubens zu erfahren. Egal ob bisheriger Garnichtsänger, Gelegenheitssänger oder Vielsänger – jeder ist willkommen.

Helge Burggrabe ist Flötist und Komponist. Er zählt europaweit zu den gefragtesten Komponisten der jüngeren Generation. In seinen Kulturprojekten bringt Helge Burggrabe Musik in Resonanz mit sakraler Architektur und weiteren Kunstformen wie Tanz, Malerei, Installationen und Lichtkunst und verbindet dies mit Stille, Labyrinth und Fragen zum eigenen spirituellen Weg. Initiationsort seiner Arbeit ist die Kathedrale von Chartres, zu der er seit 1996 musikalisch-spirituelle Reisen anbietet. Der Durchbruch als Komponist gelang ihm 2006 mit seinem Oratorium „Stella Maris“ als Auftragswerk zur 1000-Jahr-Feier der Kathedrale von Chartres. Neben den großen Oratorien und Seminarangeboten sind ihm Mitsing-Liedernächte ein besonderes Anliegen, bei denen alle Menschen lauschend und singend mitmachen können.

Am 4. Juni auf dem Stuttgarter Kirchentag war die Uraufführung von „Hagios – Gesungenes Gebet“ im „Heslacher Dom“ – und damit kommt Helge Burggrabe am 3. Juli in die Martinskirche nach Kirchheim. pm