Kirchheimer Umland

„Lokalkolorit im World Wide Web“

Bildung Die Volkshochschule Kirchheim startet mit einer neuen Vortragsreihe, die allerdings nur Online zu verfolgen ist.

Die neue VHS-Vortragsreihe findet Online statt. Symbolfoto
Die neue VHS-Vortragsreihe findet Online statt. Symbolfoto

Kirchheim. Ab Mitte Juni bietet die VHS eine Reihe von sieben Online-Donnerstagsvorträgen an. Wie bei den Präsenzvorträgen sind die Themen bunt gemischt. Dieses Mal gibt es jedoch die gemeinsame Leitlinie: „Lokalkolorit im World Wide Web“. Alle Dozenten stammen aus Kirchheim oder sind mit der Stadt eng verbunden. Und immer wieder haben die gewählten Themen auch einen Bezug zu Kirchheim und der Region.

Den Auftakt der Vortragsreihe macht am Donnerstag, 18. Juni, die Kunsthistorikerin Barbara Honecker mit dem Vortrag „Francisco Goya - ein Maler auf der Schwelle zur Moderne“. Darauf folgt am Donnerstag, 25. Juni, Doris Hofmann-Lange mit einem Vortrag über „Frauen in Führungspositionen- wirksam kommunizieren“. Frau Hofmann-Lange arbeitet als Karrierecoach und ist Führungsexpertin. Am Donnerstag, 2. Juli, spricht der Historiker Dr. Joachim Brüser über „Die Villa Reitzenstein - vom Witwensitz zum Regierungssitz“. Darauf folgt am Donnerstag, 9. Juli, der Kirchheimer Stadtarchivar Dr. Frank Bauer mit dem Vortrag „Ein Streifzug durch die Geschichte Jesingens - 1250 Jahre im Wandel“ und am Donnerstag, 16. Juli, Bernd Löffler mit „Otto Dorfner - ein Kirchheimer am Bauhaus in Weimar“. Am Donnerstag, 23. Juli, ist dann nochmals Barbara Honecker an der Reihe, dieses Mal mit dem Thema „Meine Welt ist die Farbe - Ida Kerkovius, der Hölzel-Kreis und das Bauhaus“. Zum Abschluss der Online-Vortragsreihe spricht Professor Dr. Martin Dieterich am Donnerstag, 30. Juli, über ökologische Perspektiven von Nachhaltigkeit und Flächenverbrauch.

Interaktiver Charakter

Bei allen Online-Angeboten und auch bei dieser Vortragsreihe ist der interaktive Charakter getreu dem Motto „Bildung und Begegnung“ wichtig. Die Teilnehmer können in einem Online-Chat Fragen an die Dozenten stellen und mit anderen Teilnehmern diskutieren. Zur Koordination des Chats ist ein Moderator online, der während des Vortrags auch bei technischen Fragen weiterhilft.

Um an den Vorträgen teilnehmen zu können, benötigen Interessierte einen Computer oder ein anderes internetfähiges Endgerät mit einem aktuellen Browser und einer Internetverbindung. Ein Mikrofon und eine Kamera sind hingegen nicht erforderlich. Nähere Informationen zu den technischen Voraussetzungen sind auf der Internetseite der VHS im „Info-Center“ unter den Downloads abrufbar.

Im Vorfeld der online-Vorträge steht das VHS-Team zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Der Anmeldeschluss für die Online-Vorträge ist jeweils am Mittwoch vor dem Vortrag um 12 Uhr. pm

Anzeige