Kirchheimer Umland

Mehr als nur ein Meister der Einbandkunst

Lebenswerk Lehrer und Pfadfinder: Bei der Führung des Geschichtsvereins Dettingen und des Verbands Christlicher Pfadfinder stand Gotthilf Kurz im Fokus. Von Otto Kuhn

Auffälliges Kratzmuster: Das bunte Sgraffito mit den vier Jahreszeiten (oben) ziert die Hauswand des Dettinger Kindergartens. Im
Auffälliges Kratzmuster: Das bunte Sgraffito mit den vier Jahreszeiten  ziert die Hauswand des Dettinger Kindergartens. Fotos: Jean-Luc Jacques

Der neu gegründete Dettinger Geschichtsverein hat sich als eine seiner Aufgaben gesetzt, das Wirken und Schaffen von Persönlichkeiten in und für Dettingen zu würdigen und der Öffentlichkeit vorzustellen. Die erste Veranstaltung wurde nun von den Dettinger Pfadfindern in eindrucksvoller Weise durchgeführt. „Gotthilf Kurz - Handwerker, Künstler, Lehrer, Pfadfinder“ - unter dieser Überschrift wurde das Lebenswerk des bekannten Buchbinders vorgestellt.

Die handwerklichen und künstlerischen Fähigkeiten des „Meisters der Einbandkunst“ konnten die Besucher an vier Stationen in der Dettinger St. Georgskirche und am Kindergarten in der Hinteren Straße bewundern. Über 60 Kunst- und Geschichtsinteressierte fanden sich an der Kirche ein.

Am Kindergarten befindet sich ein von ihm geschaffenes sogenanntes Sgraffito mit der Darstellung der vier Jahreszeiten. Gerhard Kuhn erläuterte den Besuchern das Kunstwerk und wies auch darauf hin, dass ohne den Einsatz von Bürgermeister Rainer Haußmann das Bauwerk nicht mehr existieren würde.

Ein besonderes Kleinod befindet sich im Turm der Kirche. Nach dem Wiederaufbau des am 20. April 1945 weitgehend zerstörten Gebäudes schuf Gotthilf Kurz eine Deckenbemalung für das „Turmzimmer“, das den Dettinger Pfadfindern heute wieder als Versammlungsort dient.

Eine ganz andere Seite des Schaffens von Gotthilf Kurz stellte Mesnerin Eva Lauk vor. Der Künstler hatte zum Wiederaufbau der St. Georgskirche die Entwürfe für die Paramente geschaffen. Im Westeingang des Gebäudes erschuf er zwei Sgraffiti, die die Geschichte des Bauwerkes und den Wiederaufbau nach 1945 bis zur Wiedereinweihung am 7. November 1954 dokumentieren.

Bei der anschließenden Info-Veranstaltung im „Gemeindehaus im Pfarrgarten“ ging Referent Hans-Peter Hanov detaillierter auf das Leben Gotthilf Kurz‘ ein. Geboren 1923 in Reudern war es ihm nicht in die Wiege gelegt worden, der bedeutendste „ Meister der Einbandkunst“ zu werden. Mit nicht einmal 14 Jahren eine Ausbildung zum Handschuhmacher, dann die Einberufung zum Kriegsdienst und daraufhin ein Jahr Lazarettaufenthalt mit mehreren Operationen - wahrlich kein guter Anfang für ein erfolgreiches langes Leben. Trotzdem hat sich Gotthilf Kurz immer den Aufgaben, die ihm das Leben stellte, mit aller Kraft angenommen. Dies galt für sein Studium an der Werkkunstschule in Offenbach, ebenso wie für die Zeit an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart, die er neben seiner Tätigkeit in der eigenen Werkstatt in Dettingen besuchte.

Einbände im vierstelligen Bereich

Seinen Beruf als Kalligraph und Buchbinder unterbrach er 1955 für 15 Monate, um am „College Technique Estienne“ in Paris seine Fertigkeiten in Einbandkunst und Handvergoldung zu perfektionieren. 1965 nahm er den Ruf an die Akademie für das Graphische Gewerbe in München an, wo er fortan die Meisterklasse für Bucheinband 23 Jahre lang betreute. Von 1967 bis 1982 war er Präsident der „Meister der Einbandkunst“.

Die Anzahl der von Gotthilf Kurz geschaffenen Bucheinbände liegt weit im vierstelligen Bereich. Allein 521 Bände aus dem Nachlass sind der Württembergischen Landesbibliothek übereignet worden. Über 50 Bibeleinbände für Kirchen weltweit wurden von ihm geschaffen.

Ein wichtiger Teil war auch die Pfadfinderarbeit. Geprägt und gefestigt in seinem Glauben und den Erfahrungen im Krieg, suchte er nach einer Jugendarbeit, die für Frieden und Völkerverständigung eintrat. 1951 fand er in Dettingen Mitstreiter zur Gründung eines Pfadfinderstammes. Bis 1964 trug Gotthilf bei „seinen“ Pfadfindern die Verantwortung in verschiedenen Ämtern auf Landes- und Bundesebene.

Darüber hinaus war er viele Jahre Vorsitzender des Kreisjugendringes und zwölf Jahre im Kirchengemeinderat in Dettingen aktiv.

Bildnummer: 52204316  Datum: 26.10.2007  Copyright: imago/SchöningBrettspiel - Siedler von Catan - in der Jubiläumsedition, Pers
Bildnummer: 52204316 Datum: 26.10.2007 Copyright: imago/SchöningBrettspiel - Siedler von Catan - in der Jubiläumsedition, Personen; 2007, Studioaufnahme , Spiel, Spiel, Brettspiele, Spielbrett , premiumd; , quer, Kbdig, Einzelbild, Freisteller, Deutschland, , o0 Jubiläumsedition
Anzeige