Kirchheimer Umland

Mehr als nur ein Mittagessen

Seit 20 Jahren treffen sich die Dettinger Senioren zum Mittagstisch im Gemeindezentrum Guckenrain

Seit 20 Jahren gibt es den Mittagstisch auf dem Dettinger Guckenrain. Zum 800. Mal haben sich jetzt hungrige Senioren zum Essen im Gemeindezentrum getroffen.

Mittagstische im Dettinger Gemeindezentrum Guckenrain gibt es immer dienstags seit 20 Jahren!
Mittagstische im Dettinger Gemeindezentrum Guckenrain gibt es immer dienstags seit 20 Jahren!

Dettingen. Mit dem Lied „Miteinander essen, das kann schön sein“ stimmen sich die Mittagstisch-Besucher auf das ganz besondere Essen ein. Liebevoll gedeckte Tische mit Kerzen und roten Tulpen laden zum gemütlichen Beisammensein ein. Jochen Stahl, der einst Diakon gewesen ist, hat den mittäglichen Treff vor 20 Jahren ins Leben gerufen. Er begrüßt heute nicht nur alle hungrigen Senioren, sondern auch ein paar besondere Gäste. Dazu gehören die Mittagstisch-Helfer, der evangelischen Pfarrer Daniel Trostel und der Dettinger Bürgermeister Rainer Hauß­mann. Bevor es ans Essen geht, spricht Daniel Trostel noch ein kleines Tischgebet, das ist ein Ritual beim Mittagstisch.

Nach Sauerbraten mit Spätzle und Rotkohl verkündet Jochen Stahl einige Jubiläen im Kreise des Mittagstisches, allen voran das Ehepaar Walter und Gertrud Hummel. Beide sind seit Beginn dabei und helfen immer tatkräftig mit. Anne Vollmer sowie Gerhard und Ilse Volz bekommen ebenfalls eine Ehrung als Stammgäste. Auch die 98-jährige Helene Renke darf nicht fehlen, sie ist die älteste Besucherin und von Anfang an mit dabei gewesen. Alle Jubilare und Helfer bekommen als Dank vom evangelischen Pfarrer kleine Präsente überreicht.

„Gemeinschaft gibt dem Leben Sinn“, erklärt Pfarrer Daniel Trostel. Er freut sich über das wöchentliche Zusammentreffen der Senioren und die Verbundenheit, die daraus entstanden ist. Ganz nach dem Motto „Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude“ können sich die Dettinger in Gesprächen beim Mittagessen austauschen: Hier kommt von Freud bis Leid alles auf den Tisch. „Die Gemeinde lebt davon, ins Gespräch zu kommen und sich zu begegnen“, betont der evangelische Pfarrer. Er freut sich über alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den Mittagstisch unterstützen, allen voran Jochen Stahl.

Der Dettinger Bürgermeister Rainer Haußmann spielt den Ball zurück an Pfarrer Daniel Trostel. Jeden Dienstag stellt der Kirchenmann für den Mittagstisch die Gemeinderäume zur Verfügung. Der Bürgermeister hat eine besondere Verbindung zu dieser Aktion, denn er ist selbst seit 20 Jahren im Amt und hat alles von Anfang an miterlebt. „Dieser Mittagstisch ist mehr als nur Nahrungsaufnahme“, weiß er. Viel eher geht es um Rituale wie ein Tischgebet zu sprechen, einen festen Sitzplatz im Raum zu haben und sich im Gemeindezent­rum jeden Dienstag zu treffen. Gerne dürfen die Senioren Freunde und Bekannte mitbringen und Werbung für den Mittagstisch machen. Neue Gesichter sind immer willkommen. Alle, Helfer und Genießer, freuen sich auf die kommenden Jahre.

Anzeige