Kirchheimer Umland

Mehr von den fünf Sängern

Seit 1996 touren „Die Füenf“ durch Deutschland. 2003 publizierten sie die Single „Mir im Süden“ in einer Stuttgarter Straßenbahn. Als ihnen das Repertoire ausging, besangen sie Haltestellennamen mit bekannten Melodien. Das kam so gut an, dass in den Stuttgarter Straßenbahnen insgesamt 21 Haltestellenansagen der Band liefen.

Für „Singin‘ in the Train“ erhielten die fünf Musiker den Preis „Ort im Land der Ideen 2006“. Überregional bekannt wurden die Stuttgarter mit „Wulle Sparstrumpf“, eine auf die Melodie von „Pippi Langstrumpf“ gesungenen Parodie. Ihre Parodie bezog sich auf den ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff.

Für alle Fans von „Die Füenf“, die keine Karten für die Show der A-cappella-Künstler ergattern konnten, gibt es jetzt gute Nachrichten. Am Donnerstag, 23. Februar 2018, um 20 Uhr gibt es ein weiteres Gastspiel der A-cappella-Band in der Stadthalle in Kirchheim. Karten gibt es bei Reservix und auf der Homepage www.diehalle.de.pm/ack

Anzeige