Kirchheimer Umland

Mit eisigen Herzen kann man viel Gutes tun

Benefiz Die 39. Weihnachtsaktion des Teckboten hat kurz vor der Zielgeraden noch mal gehörig Unterstützung erhalten. Von Irene Strifler

Eisherzen gegen Spenden: Eismann Jürgen Albrecht freut sich über die großzügige Unterstützung durch seine Kunden.Foto: Jean-Luc
Eisherzen gegen Spenden: Eismann Jürgen Albrecht freut sich über die großzügige Unterstützung durch seine Kunden.Foto: Jean-Luc Jacques

Ganzjährig ist „Eismann“ Jürgen Albrecht mit seinem Fahrzeug im Einsatz, um seine Kundschaft mit Lebensmitteln aller Art zu versorgen, vom Süppchen bis zum Dessert. In der Vorweihnachtszeit überlegt sich der Familienvater stets eine Besonderheit und tut damit Gutes. So hatte er heuer Eisherzen im Gepäck. Das Adventsleckerli aus Vanille-Eis mit Schoko-Überzug fand regen Absatz, und mit dem Erlös samt so mancher zusätzlicher Spende unterstützt der warmherzige Eismann jetzt die Teckboten-Weihnachtsaktion: Das bedeutet einen Schub von 1 840 Euro, wofür wir dem Eismann und seiner Kundschaft herzlich danken.

Mit sage und schreibe 3 000 Euro hat jetzt noch die Kirchheimer Firma Luczky-Bau die Weihnachtsaktion nach vorne katapultiert. Wir danken den wackeren Baufachleuten, die seit Langem zu den Unterstützern der Aktion zählen, von Herzen.

Stets bemüht um das soziale Leben rund um die Teck ist auch die Weltfirma Dialog Semiconductor, die ihren Sitz im Kirchheimer Teilort Nabern hat. Das erfolgreiche Halbleiter-Unternehmen, das Spezialist ist im Bereich hochintegrierter Schaltkreise und für innovative Lösungen in Anwendungen wie Smartphones bekannt ist, unterstützt die Weihnachtsaktion des Teckboten heuer mit einer Gabe in Höhe von 2 000 Euro. Dafür schicken wir ein dickes Dankeschön nach Nabern!