Kirchheimer Umland

Mit Kursen zum Meister

Bildung Max-Eyth-Schule bietet Vorbereitungskurse zum Handwerksmeister an.

Die Max-Eyth-Schule in Kirchheim. Foto: Jean-Luc Jacques
Die Max-Eyth-Schule in Kirchheim. Foto: Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Die Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen bietet zusammen mit dem Förderverein der Max-Eyth-Schule Kirchheim Meistervorbereitungskurse zur Ablegung der Meisterprüfung an. Die Kurse finden in der Regel außerhalb der Schulferien statt.

Trotz Corona-Krise wird Teil III mit Präsenztagen ab 21. September an der Max-Eyth-Schule in Kirchheim starten, eventuell unterstützt durch E-Learning. Der Kurs endet voraussichtlich im Februar mit einer Abschlussprüfung durch die Handwerkskammer Region Stuttgart. Der Präsenzunterricht findet drei Mal pro Woche statt, jeweils ab 18 Uhr.

Es gibt finanzielle Zuschüsse

Für den Kurs kann das Meister-BAföG beantragt werden. Alle Absolventen einer erfolgreich abgelegten Meisterprüfung können zudem seit dem 1. Mai eine Prämie in Höhe von 1500 Euro beantragen.

Der Kursbeginn von Teil IV ist im März 2021 geplant und findet ebenfalls an der Max-Eyth-Schule in Kirchheim statt. Der Kurs endet mit der Abschlussprüfung durch die Handwerkskammer Region Stuttgart voraussichtlich im Juli nächsten Jahres. pm

 

Info Interessenten können sich an den Förderverein der Max-Eyth-Schule Kirchheim wenden unter der Nummer 0 70 21/92 04 31 07 oder an die Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen unter Nummer 07 11/9 75 74 30.

Anzeige