Kirchheimer Umland

Mitarbeiter werden gesegnet

Kirche Evangelisches Jugendwerk (ejKi) feiert Aussendungsgottesdienst mit Mitarbeitern der Sommerfreizeiten.

Kirchheim. Die Aussendung und Segnung der Freizeiten-Mitarbeiter fand im Rahmen des Abendgottesdienstes der Kirchengemeinde Nabern in einer Scheune statt. Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Hoffnungsträger“. Bezirksjugendpfarrer Christoph Schubert ging in seiner Predigt auf die Geschichte von Ruth und Naomi ein. Ruth hat mit ihrer Hoffnung Naomi angesteckt, in den dunkelsten Stunden ihres Lebens Gott zu vertrauen. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von einer Band aus Notzingen um Pfarrer Luca Bähne. Im Anschluss spielte der Posaunenchor Jesingen spontan ein paar Lieder.

Im Aussendungsgottesdienst wurde der bisherige Vorstand verabschiedet und der neue Vorstand in sein Amt eingesetzt. Tatjana Braun, die nun schon seit einem halben Jahr neu im Amt als Erste Vorsitzende ist, wurde eingesegnet und Klaus Pertschy als langjähriger Erster Vorsitzender des Evangelischen Jugendwerks Bezirk Kirchheim (ejKi), der sich bei der Delegiertenversammlung letztes Jahr nicht mehr hat aufstellen lassen, wurde verabschiedet. Alma Ulmer vom Landesjugendwerk überreichte ihm die goldene EJW-Nadel für herausragendes ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt oder sind Kraft Amtes im Vorstand. Im Gottesdienst wurde außerdem Susanne Zimmermann verabschiedet, die fast zwei Jahrzehnte lang die Freizeitbuchhaltung im ejKi ehrenamtlich geleitet hat. Sie erhielt für ihr Engagement die silberne EJW-Nadel.

Das Evangelische Jugendwerk Bezirk Kirchheim/Teck ist Teil des Evangelischen Kirchenbezirks Kirchheim und eine regionale Gliederung des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg. Es engagiert sich in der außerschulischen Jugendbildung. pm

Info Bei der Sommerfreizeit „7 Days“ für Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 15 Jahren und beim Jungscharzeltlager für Kinder im Alter zwischen acht und 13 Jahren sind noch Plätze frei. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ejki.de.

Anzeige