Kirchheimer Umland

Mut zur Matte

Symbolbild
Symbolbild

Randnotiz Isch des en Bua oder a Mädle?“ Diese Frage hört die Buben-Mama in letzter Zeit häufiger. Corona hat das mit dem Haare schneiden nämlich noch komplizierter gemacht, als es ohnehin schon ist.

Ein bisschen Sprühwasser aus der Flasche hatte das Kind, von der Friseurin mit Gummibärchen bestochen, gerade noch so hingenommen. Aber Haare waschen im Salon, so wie es die Berufsgenossenschaft vorschreibt? Undenkbar. Das Kind scheut das Shampoo wie der Teufel das Weihwasser. Will man ihm die Haare waschen, geht das nur zu Hause in der Badewanne, mit der Taucherbrille der großen Schwester. Wehe, es läuft Wasser in die Augen. Wuuuuuahhh!! Dieses Wutgebrüll könnte kein Mund-Nasen-Schutz der Welt abmildern. Also lassen wir das einfach und zotteln noch ein bisschen vor uns hin. Zur Not üben wir uns im Zöpfchen flechten. Oder feiern die Wiederauferstehung des guten alten Topfschnitts. Der ist seit Corona eh wieder in Mode.

Randnotiz von Antje Dörr über den Friseurbesuch mit Kindern

Anzeige