Weilheim · Lenningen · Umland

Nachhaltigkeit lohnt sich

Gemeindeentwicklung Nachhaltigkeit wird in Dettingen traditionell groß geschrieben, nicht nur im Bereich Umwelt- und Klimaschutz. Doch auch in der Schlossberggemeinde gibt es noch Luft nach oben.

Holzhackschnitzel sind für Dettingen eine wichtige Wärmequelle. Foto: pr

Schon immer ist der Nachhaltigkeitsgedanke Bestandteil des kommunalen Handelns in Dettingen. Viele Projekte hat die Gemeinde bereits erfolgreich umgesetzt. Im Ortskern hat die Kommune in den vergangenen Jahren massiv Wohnraum geschaffen, wodurch insgesamt weniger Platz gebraucht wird. Dettingen hat die Kindertagesstätten ausgebaut und für die Ganztagsbetreuung vorgesorgt, bevor sie gesetzlich verpflichtend wird. Dank dieser Anstrengungen fehlen im Ort weder Kita- noch Schulplätze. Und mit der Holzhackschnitzelheizanlage muss die Gemeinde jetzt, während der Gaskrise, im Gegensatz zu anderen Kommunen das Hallenbad und andere öffentliche Einrichtungen nicht schließen. 

In den vergangenen Jahren hat die Gemeinde also einiges für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung getan. Bisher fehlte allerdings die Dokumentation dieser Aktivitäten. Der erste Nachhaltigkeits-Bericht, der in der jüngsten Gemeinderatssitzung vorgestellt wurde, zeigt die Anstrengungen auf, macht die nachhaltige Gemeindeentwicklung messbar und den Erfolg oder Misserfolg von Maßnahmen über die Jahre sichtbar. Einige Indikatoren des Berichts zeigen positive Trends auf, aber genauso, wo Handlungsbedarf besteht. Zum Beispiel nutzt Dettingen im Vergleich zu anderen Kommunen noch zu wenig Erneuerbare Energien zur eigenen Stromerzeugung.

In der Dettinger Nachhaltigkeits-Werkstatt 2022 wurden die Bürgerinnen und Bürger nach ihren Wünschen, Sorgen und Anregungen gefragt. So konnten die Teilnehmenden ihre persönlichen Schwerpunkte setzen. In der Werkstatt wurde allen deutlich, dass sich nicht immer alle Aspekte der Nachhaltigkeit vereinen lassen und dass stets abgewogen werden muss. Die Ergebnisse der Werkstatt flossen in das Nachhaltigkeits-Leitbild ein. Dieses Leitbild beschreibt das positive Bild einer erstrebenswerten Zukunft der Kommune. Es gibt Auskunft über das Selbstverständnis der Gemeinde, die Werte und die Grundlage ihres Handelns. Für die Gemeinde ist das Leitbild ein strategischer Orientierungsrahmen und eine Richtschnur, um kommunales Handeln nachhaltig auszurichten. Leitsätze geben der kommunalen Nachhaltigkeit den Rahmen und mit Schwerpunkten konzentriert die Gemeinde ihre Anstrengungen dort, wo der Nachhaltigkeitsbericht und die Beteiligung der Bürgerschaft noch erhebliche Defizite aufzeigen.

Der Gemeinderat beschloss auch die Einführung eines Nachhaltigkeitsbeirats. Der Beirat ist die konsequente Fortentwicklung der Klimabeiräte und der Bürgerräte, wie sie bereits in anderen Kommunen eingesetzt werden. Der Beirat wird zum einen aus fünf Personen bestehen, die auf Vorschlag der Verwaltung und des Gemeinderats eingeladen werden. Zum anderen werden fünf Personen aus der Dettinger Bevölkerung ausgelost. Der Beirat wird für die Verwaltung und den Gemeinderat sogenannte Nachhaltigkeits-Checks durchführen.

Info Mehr Informationen zur Nachhaltigkeit in Dettingen gibt es auf der Homepage der Gemeinde www.dettingen-teck.de und auf den Social-Media-Kanälen.

Anzeige