Kirchheimer Umland

Opfer wehrt sich gegen Angriff

Eine 18-jährige Besucherin einer Diskothek ist am frühen Sonntagmorgen offenbar Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden. Als sie sich wehrte, flüchtete der Täter unerkannt.

Kirchheim. Die alkoholisierte junge Frau hatte gegen 4 Uhr die Diskothek Magellan in der Jesinger Straße verlassen, um mit ihrem Handy zu telefonieren. Nach Abschluss des Telefonats wurde sie ihren Angaben zufolge von einem unbekannten Mann angesprochen und in den Hinterhof des Kulturhauses Linde in der Alleenstraße gedrängt. Dort versuchte der Verdächtige, die 18-Jährige zu küssen, wobei beide offenbar zu Boden stürzten. Im anschließenden Gerangel soll sich der Unbekannte an der Hose des Opfers zu schaffen gemacht haben. Der jungen Frau gelang es aber, sich zu befreien, sodass es zu keinen weiteren sexuellen Handlungen kam. Nachdem die oberflächlich verletzte 18-Jährige um Hilfe rief und aus dem Hinterhof rannte, nahmen sich Passanten der Frau an, Bekannte verständigten die Polizei.

Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat beobachtet, wie die Frau die Diskothek verließ, angesprochen und in den Hinterhof gedrängt wurde? Wer hat das weitere Tatgeschehen beobachtet? Wer kann Angaben dazu machen, wo der Tatverdächtige herkam, wohin er nach der Tat ging und ob er alleine unterwegs war? Wer hat im Bereich der Diskothek oder des Kulturhauses in der Alleenstraße andere verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Der Verdächtige unbekannten Alters, war nach Angaben des Opfers maximal 180 Zentimeter groß. Er hatte eine schmalen, athletischen Körperbau, dunkle Haare und einen dunklen Teint und war bekleidet mit einer Bluejeans und einer dunklen Lederjacke. Außerdem sprach er englisch. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kirchheim unter der Telefonnummer 0 70 21/5 01-0.lp

Anzeige