Kirchheimer Umland

Rückblick auf fünf Jahrzehnte Rock und Pop

„can’t beat“. Foto: pr
„can’t beat“. Foto: pr

Reichenbach. Am Samstag, 22. August, gibt es ab 20 Uhr in der Reichenbacher Halle die Möglichkeit, nach langer Zwangspause die Gruppe „can’t beat“ zu hören. Die Band spielt alte und neue, bekannte und weniger bekannte Songs in akustischer Version und teils überraschenden Interpretationen. Micha Wolf am Bass, Walter Grund an der Gitarre, Ukulele und Mandoline, Thomas Kugler am Cajon und Patrick Moritz an der Gitarre sorgen für einen ganz besonderen Sound - unplugged. Aufgrund der begrenzten Sitzplätze wird um Reservierung gebeten unter info@diehalle.de. pm


Anzeige