Kirchheimer Umland

Schlägerei in der Sporthalle

Zwischen rund dreißig Bewohnern der Kirchheimer Notunterkunft in der Boschstraße kam es in der Nacht zum Dienstag zu einer Schlägerei. Zwei Bewohner mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Kirchheim. In der Flüchtlingsunterkunft in der Kirchheimer Kreissporthalle ist es in der Nacht zum Dienstag gegen 0.30 Uhr zu einer Massenschlägerei gekommen. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zwischen 30, teils betrunkenen Bewohnern zu einem Streit und wurde dann handgreiflich.

Anzeige

Ein 20-Jähriger schlug einem Mitbewohner so heftig eine Flasche ins Gesicht, dass der in die Klinik gebracht werden musste. Ein 20-jähriger Eritreer wurde mit Glasscherben an der Hand verletzt. Die Verletzungen mussten ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Außerdem wurde einem 23-jährigen Bewohner ein Smartphone und Bargeld aus seinem Spind gestohlen.

Um weitere Eskalationen zu verhindern, wurde der 20-jährige Pakistani in Gewahrsam genommen. Zehn Streifenwagenbesatzungen konnten die Schlägerei letztlich beenden und die Lage beruhigen. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. lp