Kirchheimer Umland

Schlafsäcke gegen technischen Defekt

Einsatz Weil ein Teil der Zeltheizung ausgefallen war, half das DRK mit Schlafsäcken aus.

Schlafsäcke gegen technischen Defekt
Schlafsäcke gegen technischen Defekt

Dettingen. Am Samstag erreichte die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Bereitschaft Lenninger Tal vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) ein Hilferuf der besonderen Art: Ursula Raichle vom Asylkreis Dettingen bat um Unterstützung. In der Zeltstadt, einer Flüchtlingsunterkunft in Dettingen, war durch einen technischen Defekt ein Teil der Heizung in einem Unterkunftszelt ausgefallen. Wegen der Außentemperaturen von bis zu minus zehn Grad würden dringend Schlafsäcke benötigt. Nach einer guten halben Stunde Organisation war klar, dass die Helfer vom Roten Kreuz diesen Einsatz stemmen können. Beim Zentralen Katastrophenschutzlager in Kirchheim lagen die benötigten 78 Schlafsäcke bereit und konnten abgeholt werden. Somit war alles geregelt und drei Einsatzkräfte der Bereitschaft Lenninger Tal holten die Schlafsäcke in Kirchheim ab und brachten sie nach Dettingen. Dreieinhalb Stunden nach dem Hilferuf war die Aktion beendet und die Helfer machten sich wieder auf den Weg nach Hause. pm


Anzeige