Kirchheimer Umland

Schnee und Eis machen das Radfahren lebensgefährlich

Winterdienst Radwege sollten im Winter zuverlässig geräumt werden. Aber die Praxis sieht im Kreis Esslingen vielerorts anders aus. Von Karin Ait Atmane

Die Reichenbacher Querspange zur B10: Gerade auf Brücken müssen Radfahrer im Winter aufpassen.Foto: Karin Ait Atmane
Die Reichenbacher Querspange zur B10: Gerade auf Brücken müssen Radfahrer im Winter aufpassen. Foto: Karin Ait Atmane

Freie Bahn für Fahr­rad­fah­rer? Im Win­ter gilt das nicht ein­mal auf Rad­we­gen. Schnee, Eis und ge­fro­re­ner Matsch sind kei­ne Sel­ten­heit. Dar­auf ver­las­sen, dass ih­re We­ge ge­räumt sind, kön­nen sich Rad­ler je­den­falls nicht.

Ge­ra­de noch flott in die ­Pe­da­le ge­tre­ten, tut sich plötz­lich statt des We­ges ei­ne Schnee- oder Eis­flä­che auf: Vor die­ser Si­tua­ti­on sind Rad­le­rin­nen und Rad­ler im Win­ter ...

pmfuR, dse eds DFCA und ies iíe­¤­rmß.elgg uZm am nue dun rde Da afu dre dei adtSt ibs zu afu der utt ide tatSd ­hcezsiwDa­n iltbbe eni ovn udrn 400 ithcn ndu hncit t.eu­etrgs ist dass ad Shcea­ asgt Rpu,mf rde glb,uat sads ied

So lhwo acuh, las dei otslz als ni nctih dreO sal dsa i­ldechn erd erab emib mti enehcS In allF nhca ads hslceln tasg geef gRreVb.nmoupe AinfeuRhhelo gce vom ath ads nov nhcti rDe hmtca ide ife,r ni - sei nsdi ej acnh iDe uz tsi tof agr nicth ewi die esd auf ec:sthbir ies ene€⭞i nud vom hauc edr ndu ,Srchip an ­eetSlnl nisd die zu odre im aíl¤mRnpu ahnc dnu es dsas wzar ne­dr,ew esrt andn, nwne dei chsno aht.

Un d sdas cuha na krast edr nazg edro fua e.tflh Dsa rwa im fua dre ruz der l,alF ni edr dre sl,Fi ied Rld­era aus dun ni reD uz Eis agl rdot so isb re ovn lf.uhcAz osm so uz kmomt ,ehlcig ist se etblss mti skSeip sagt pRufm, der mi ttuz.n ufA man esd oft

eneRgngu le nsdi hciagmsmw

D ie uzm onv disn rilumr.otef aZwr sti ewr Atr ovn sit. fei­tdn scih ni rde esd nvo iwe sed nc„ah tbse­ne dre ndu edn So sad sda edi onv t,si ssda anm hcsi erd sde sie dnu den ucha afu Ghe- nud iDes ies arbe „ hntic ni med eiw ufa nde ennD gtib es dun ndu s­­reP.oaln edi asd na

sealbdegcnghusa

iZle dse sti, end eds ma vor hcau bei edn uz hat ien­en se­,ogtgr edr ebrsmt usa. Dsa iltge uas chtSi nvo pmufR an dre nmnatemo ohscrvrrnneedhe ­Ggeen ied anm ihsc sgat re, rde hcis ucha bei fau end hci.tgswn nUd asu ­lldnoaH eodr rvo sasd tlsseb ot,dr ow es tsi ndu noch veil hcSene eil,gt nde driw - ieb Bmei ieerhgis nam dag­enge­ um ads cauh im sit shic erd npsseeriitao adferRrha srhcie.