Kirchheimer Umland

Schwäbischer Sonntagsbraten zum Jubiläum

Bereits zum 500. Mal lädt der Dettinger Verein Forum Altern interessierte Senioren zum Mittagstisch ein

500. Mittagstisch bei Forum Altern, "Gemeinsam kochen und essen" ins Forum Altern in Dettingen, Kirchheimer Str. 102
500. Mittagstisch bei Forum Altern, "Gemeinsam kochen und essen" ins Forum Altern in Dettingen, Kirchheimer Str. 102

Dettingen. Im Speisesaal von Forum Altern in Dettingen sitzen etwa 20 Senioren an langen weißen Tischen. Fröhlich begrüßen sie bekannte Gesichter und unterhalten sich, während sie auf das Mittagessen warten.

Aus der Küche weht leckerer Bratengeruch in den Speisesaal. Das Küchenteam, bestehend aus Uli Grötzinger, Elfriede Licht und Rose Schwarz, ist bereits seit 9 Uhr mit den Vorbereitungen für das Mittagessen beschäftigt. In einem großen Topf kochen Spätzle, der Salat ist bereits angerichtet, und im Ofen wird ein Braten knusprig braun. Den Braten hat Uli Grötzinger schon am Vorabend vorbereitet. „Manchmal ist es schon ein bisschen stressig, aber es ist machbar“, sagt er.

An diesem Tag herrscht besonders reger Betrieb bei Forum Altern: Bereits zum 500. Mal findet der Mittagstisch statt. Hier treffen sich seit mehr als zehn Jahren jeden Mittwoch Menschen fortgeschrittenen Alters aus Dettingen und Umgebung. Zur Feier des Tages gibt es ein ganz besonderes Gericht: ein traditionelles schwäbisches Sonntagsessen.

Nachdem alle an den Tischen Platz genommen haben, begrüßt der Vorsitzende Rudi Dölfel die anwesenden Gäste. Auch Bürgermeister Rainer Haußmann und Pfarrer Daniel Trostel sind gekommen. Anschließend singen alle gemeinsam ein Lied, und Pfarrer Trostel spricht ein kurzes Tischgebet. Das Küchenteam serviert dann den ersten Gang: eine Tomatencremesuppe. Während des Essens unterhalten sich die Senioren lebhaft miteinander und erzählen sich von ihren Erlebnissen – zum Beispiel von den Enkelkindern oder aus früheren Zeiten. Für viele Rentner aus der ­Teckregion stellt der Mittagstisch von Forum Altern d a s Highlight der Woche dar. Hier haben sie die Möglichkeit, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Manche kommen regelmäßig auch aus Kirchheim oder Weilheim her.

Die 97-jährige Helene Renke und der 92-jährige Karl Blankenhorn gehören zu den ältesten Stammgästen. Trotz ihres stolzen Alters sind sie regelmäßig beim Mittagstisch anzutreffen. Sie genießen nicht nur das frisch zubereitete leckere Essen, sondern freuen sich auch darüber, sich mit anderen Senioren austauschen zu können.

Auch Bürgermeister Haußmann ist begeistert von dem Verein: „Forum Altern ist ein wahrer Glücksfall für unseren Ort“, meint er. Er sei „richtig stolz“ darauf, dass alles so gut funktioniere, obwohl der Verein am Anfang von einigen skeptisch betrachtet worden sei. Besonders freut er sich darüber, dass hier Ehrenamtliche tätig sind. „Ehrenamtliche Arbeit braucht mehr Unterstützung, damit sie wieder Spaß macht“, betont Haußmann und weist darauf hin, dass die Bürger nicht nur Wohnungen brauchen, sondern auch Einrichtungen und Organisationen, die ihnen im Alltag helfen. „Je älter man wird, umso mehr beginnt man, zuvor selbstverständliche Dinge wertzuschätzen“, sagt er und erzählt von seiner älteren Nachbarin, die sich sehr über Unterstützung durch Anwohner freut. Der Generationenaustausch sei ein relevantes Thema: „Wir brauchen eine gesunde Mischung aus Alt und Jung“. Dettinger Bürger unterschiedlichen Alters sollen zueinanderfinden, sich austauschen und so voneinander profitieren, betont Haußmann. „Gerade im Alter ist es umso wichtiger, sich auf Neues einzulassen und neue Kontakte zu knüpfen.“ Das funktioniert bei Forum Altern sehr gut, wie sich zeigt: Hier sind bereits viele Freundschaften entstanden. Und der wöchentliche Mittagstisch sorgt für Struktur im Leben der Senioren.

Endlich ist es an der Zeit für den Hauptgang: Braten mit Spätzle und Soße, dazu Kartoffelsalat. Bei diesem Anblick läuft den Gästen das Wasser im Mund zusammen. An den Tischen finden entspannte Gespräche statt, auch Rudi Dölfel und die Büroleiterin des Vereins, Anka Kosch, plaudern munter mit den Gästen.

Zum Nachtisch gibt es selbst gemachten Obstsalat. Dann ist der Mittagstisch leider auch schon wieder vorbei. Die Gäste verabschieden sich: „Bis nächste Woche“.

Wie berichtet, bekommt Forum Altern bald neue Räume. Diese werden wesentlich altersfreundlicher sein als die bisherigen Räumlichkeiten in der Kirchheimer Straße 102, vor allem für Rollstuhlfahrer. Darauf freuen sich besonders die Dettinger Senioren, für die Forum Altern auch in Zukunft eine wichtige Rolle in ihrem Alltag spielen wird.

Seit mehr als zehn Jahren gibt es bei Forum Altern den Mittagstisch, der bei den Senioren sehr gut ankommt.Fotos: Jean-Luc Jacqu
Seit mehr als zehn Jahren gibt es bei Forum Altern den Mittagstisch, der bei den Senioren sehr gut ankommt.Fotos: Jean-Luc Jacques
500. Mittagstisch bei Forum Altern, "Gemeinsam kochen und essen" ins Forum Altern in Dettingen, Kirchheimer Str. 102
500. Mittagstisch bei Forum Altern, "Gemeinsam kochen und essen" ins Forum Altern in Dettingen, Kirchheimer Str. 102
500. Mittagstisch bei Forum Altern, "Gemeinsam kochen und essen" ins Forum Altern in Dettingen, Kirchheimer Str. 102
500. Mittagstisch bei Forum Altern, "Gemeinsam kochen und essen" ins Forum Altern in Dettingen, Kirchheimer Str. 102
Anzeige