Kirchheimer Umland

Seit 30 Jahren gut gerüstet für den Ernstfall

Präsentation Die Hunderettungsstaffel Mittlerer Neckar beweist in Schauübungen ihre Einsatzbereitschaft.

Symbolfoto

Schlierbach. Das 30-jährige Bestehen der BRH Rettungshundestaffel Mittlerer Neckar wurde zum Anlass genommen, um beim Sommerfest Einblicke in die Rettungshundearbeit zu gewähren und die neu erstellten Trümmerhäuser auf dem Übungsgelände in Schlierbach zu präsentieren.

Mehrere Unternehmen, unter anderem die Firma Banzhaf Holzbau aus Kirchheim und die Firma Kröner aus Hochdorf, spendeten anlässlich des runden Geburtstages großzügig und honorierten damit das große ehrenamtliche Engagement der BRH. Durch diese Spenden konnten zwei neue Trümmerhäuser auf dem Vereinsgelände erstellt werden, die vornehmlich in Eigenleistung erstellt und beim Sommerfest präsentiert wurden.

Auch bei den Festivitäten selbst erfuhr die Rettungshundestaffel Unterstützung von außen. Landwirt Hermann aus Köngen, Bäckerei Weiß aus Uhingen sowie Metzgerei Aichele aus Bad Boll sorgten für die Verpflegung.

In Zusammenarbeit mit dem THW Kirchheim und dem DRK Schlierbach zeigten mehrere Rettungshundeteams in einer Schauübung den Ablauf eines Einsatzes von der Alarmierung über die Suche bis hin zur Bergung und medizinischen Versorgung.

Jedes Jahr werden in Deutschland etwa 100 000 Menschen als vermisst gemeldet. Oft sind es alte Menschen und Kinder, die sich in lebensbedrohlichen Situation befinden. Immer, wenn Menschen vermisst oder verschüttet werden, können Rettungshunde des Bundesverbands Rettungshunde (BRH) angefordert und kurzfristig eingesetzt werden. Jedes Rettungshundeteam ist rund um die Uhr einsatzbereit, an 365 Tagen im Jahr - kostenlos.

Die BRH Rettungshundestaffel Mittlerer Neckar verfügt über 26 Teams für die Fläche und 13 Teams für den Einsatz in Trümmern. Die Teams treffen sich zweimal wöchentlich auf dem Übungsgelände in Schlierbach oder an Waldstücken, Firmengeländen und anderen Gebäuden. Jedes Training dauert zum Teil bis zu vier Stunden.

Das Training zahlt sich aus. Die Hunde des BRH spüren schnell und zuverlässig verschüttete und vermisste Personen auf, ermöglichen dadurch eine schnelle Rettung im Unglücksfall und erhöhen somit deutlich die Überlebenschance der Opfer, denn es geht oft um Sekunden.pm

 

Infos zur Rettungshundestaffel gibt es gibt es unter www.brh-schlierbach.info.

Anzeige