Kirchheimer Umland

Sie treten wieder in die Pedale für die Verkehrswende

ERstes Critical-Mass-Radeln der Sommersaison, Fahrrad, radfahren, Verkehr
Erstes Critical-Mass-Radeln der Sommersaison, Fahrrad, radfahren, Verkehr. Foto: Markus Brändli

Die „Critical Mass“ war unbeeindruckt von Corona gestern Abend erstmals nach der Winterpause wieder in Kirchheim unterwegs, auch wenn sich die Teilnehmerzahl in Grenzen hielt. Bei bestem Frühlingswetter konnte die „kritische Masse“ erfolgreich den konventionellen Verkehr zumindest kurzfristig lahmlegen und so auf ihr Anliegen aufmerksam machen. Co2-frei ging‘s von der Stadtbücherei weiter in die Jesinger Straße. „Wir fahren bis zur Kirche in Jesingen, machen eine Schleife und fahren zurück nach Kirchheim. Auf dem Alleenring drehen wir dann solange unsere Runden, bis eine Stunde rum ist“, sagte Heinrich Brinker vonseiten der Veranstalter. Eigentlich hätte die Aktion der Auftakt für die Mobilitätstage werden sollen, doch die wurden wegen Corona komplett abgesagt. Für die Absage der einstündigen Demo-Fahrt sah Heinrich Brinker jedoch keinen Grund. „Wir fahren ja mit Abstand zu den anderen“, sagte er und freute sich über jeden einzelnen Radler. Die Jesinger Straße wurde nicht ohne Grund ausgewählt. „Hier sind die Radfahrer keine privilegierten Verkehrsteilnehmer“, so Heinrich Brinker. Die anschließende Veranstaltung zur Elektromobilität mit Winfried Wolf wurde dagegen wegen des Virus abgesagt. Im Herbst soll die Veranstaltung nachgeholt werden. ih


Anzeige