Kirchheimer Umland

Siebtklässler im Herzen von Frankreich

Austausch Schüler des Ludwig-Uhland-Gymnasiums Kirchheim waren eine Woche in Vichy zu Gast.

Kirchheim. Die Aufregung war groß und die Busfahrt lang: Nach eineinhalb Jahren Fremdsprachenunterricht in Französisch konnten knapp 40 Schülerinnen und Schüler des LUG die bisherigen Sprachkenntnisse bei einem Homestay im Mutterland ausprobieren.

Anzeige

Vichy liegt im Herzen von Frankreich, nördlich des Zentralmassivs, und grenzt an die Landschaft der Auvergne. Einen Namen gemacht hat sich Vichy vor allem als Heilbad und Sitz der gleichnamigen Kosmetikfirma.

Untergebracht waren die Siebtklässler und ihre zwei Begleitlehrerinnen in Gastfamilien, die in Kooperation mit der dortigen renommierten Sprachschule Cavilam für die Schüler ausgesucht wurden. Nicht ganz alleine und auf sich gestellt, sondern jeweils zu zweit, übernachteten die noch jungen deutschen Schüler bei ihren Gasteltern.

Dort hatten sie reichlich Gelegenheit, französisches Familienleben inklusive französischer Küche hautnah zu erleben und ganz nebenbei französische Konversation zu betreiben.

Vormittags stand ein in mehrere Gruppen eingeteilter Französischunterricht der Sprachschule auf dem Programm, nachmittags warteten abwechslungsreiche Unternehmungen auf die Schüler.

Für viele sehr beeindruckend war die Besteigung des Puy de Dôme, des malerischen und bekanntesten Vulkangipfels der Region Auvergne. Außerdem gab es eine Stadtführung durch das historische Vichy und einen Tagesausflug in die nächst größere Stadt der Region - Clermont-Ferrand.

Bei einer von der Sprachschule organisierten landestypischen Dégustation, einer Art Kostprobe französischer Leckerbissen, ließen es sich die Schüler besonders schmecken.

Höhepunkt des Homestays war der abschließende internationale Tanzabend, bei dem sich die Jugendlichen noch einmal richtig austoben konnten, bevor sie am nächsten Tag nach langer Fahrt zwar müde, aber um sehr viele positive Erfahrungen reicher wieder wohlbehalten am LUG ankamen.pm