Kirchheimer Umland

So ein Schlusssprint bringt’s

Benefiz Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und die Firma Dialog Semiconductor spenden zum Abschluss der Teckboten-Weihnachtsaktion großzügig. Von Irene Strifler

Die Kreissparkasse verpasst der Weihnachtsaktion einen gehörigen Schub. Das freut auch die Vorstandsriege, bestehend aus Kai Sch
Die Kreissparkasse verpasst der Weihnachtsaktion einen gehörigen Schub. Das freut auch die Vorstandsriege, bestehend aus Kai Scholze, Burkhard Wittmacher und Frank Dierolf (von links).Foto: pr

Das Osterfest ist schon in Sichtweite, Schokohasen und Fondant-Eier haben sich in den Supermärkten ihren Platz erobert. Höchste Zeit also für eine Schlussbilanz der 41. Teckboten-Weihnachtsaktion. Die wird heuer ziemlich gut ausfallen, so viel sei heute schon mal verraten. Doch immer mit der Ruhe, noch hat die Kassiererin den abschließenden Kassensturz nicht vollzogen. Kurz vor Schließung aller Aktionskonten gibt es jetzt in der Redaktion allerdings noch mal richtig Grund zur Freude. Wir haben nämlich einen gehörigen finanziellen Schub bekommen von zwei Einrichtungen beziehungsweise Firmen, die schon lange zu unseren treuen Unterstützern zählen: Die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen kümmert sich seit Existenz der Weihnachtsaktion, also seit mehreren Jahrzehnten, gemeinsam mit uns um vielfältige regionale Projekte mit Hilfsbedarf. Daneben ist die Bank natürlich auch anderweitig sozial unterstützend tätig. Jetzt hat uns das heimische Kreditinstitut sage und schreibe 5430,90 Euro überwiesen, die aus vergangenen Aktionen zur Verfügung standen. Wir sagen ganz herzlich „Danke“ und freuen uns über den großen Sprung, den unser Kontostand auf der Zielgeraden noch macht.

Die zweite inhaltsschwere Finanzspritze, die uns beim Schlusssprint beflügelt, kommt aus Nabern von der weltweit tätigen Firma Dialog Semiconductor. Dabei handelt es sich um einen Fabless-Hersteller von anwendungsspezifischen integrierten Mixed-Signal-Schaltungen. Verwendung finden die Produkte des Unternehmens vor allem im Multimedia- und Hörfunkbereich. Aktuell beschäftigt die Dialog Semiconductor 200 Mitarbeiter allein am Standort Nabern.

Doch dem Unternehmen mit Sitz am Fuße der Teck liegen schon immer nicht nur Halbleiter und hochintegrierte Schaltkreise am Herzen, sondern auch die soziale Landschaft rundum im Allgemeinen und die Weihnachtsaktion des Teckboten im Besonderen. „Hier werden immer sehr unterstützenswerte lokale Projekte ausgewählt, was uns seit vielen Jahren dazu veranlasst, etwas beizusteuern und zu helfen“, betont Johannes Baubin, Standortleiter in Nabern. Von Dialog Semiconductor hat die Weihnachtsaktion einen schönen Scheck in Höhe von 1500 Euro erhalten. Wir schicken nun einen ganz lieben Dankesgruß nach Nabern, in die gesamte Region beziehungsweise zu allen Mitarbeitern rund um den ganzen Globus.

Johannes Baubin, Standortleiter bei Dialog Semiconductor in Nabern, engagiert sich gerne in der Region, in der die Mitarbeiter d
Johannes Baubin, Standortleiter bei Dialog Semiconductor in Nabern, engagiert sich gerne in der Region, in der die Mitarbeiter des Unternehmens Leben.Foto: Carsten Riedl
Anzeige