Kirchheimer Umland

Sommerfest – und alle feiern mit

Musik, Theater und mehr im Garten der Linde in Kirchheim

Frisch geschminkt, freuten sich auch die Kinder im Garten der Linde über ein gelungenes Sommerfest.Foto: Nicole Mohn
Frisch geschminkt, freuten sich auch die Kinder im Garten der Linde über ein gelungenes Sommerfest.Foto: Nicole Mohn

Das Mehrgenerationenhaus (MGH) Linde steht für Vielfalt und Miteinander: Besonders war das gestern beim großen Sommerfest zu spüren. Jung und Alt, Menschen mit Handicap und Familie, alte Kirchheimer und neue Gesichter in der Stadt feierten im Garten der Einrichtung ein buntes Fest.

Nicole Mohn

Kirchheim. Dass es mit der Nachbarschaft auf der sozialen Meile in Kirchheim zum Besten steht, bewies gestern das Sommerfest im Mehrgenerationshaus. Ob Bürgerbüro oder Aktionskreis für Menschen mit und ohne Behinderung, die Beratungsstelle für anerkannte Flüchtlinge Chai, der Seniorentreff und das türkische Volkshaus Halkevi: Viele helfende Hände aus allen Einrichtungen packten mit an, um das bunte Fest für die ganze Familie auf die Beine zu stellen.

Es gab vieles zu verkosten und beim gemütlichen Hock im lauschigen Garten der Einrichtung zu genießen. Und wenn auch zwischendurch der Kühlschrank streikte und die Getränke warm blieben – die gute Laune ließ sich dadurch keiner der vielen Gäste verderben. Zu Klängen der Kapelle „Herbstwind“ und der Band „A Cup Of-T.“ füllten sich die Bänke schnell, und es wurde auch getanzt.

Die Kinder ließen sich am Aktionstisch in bunten Farben phantasievoll schminken und bastelten mit Opa und Papa Papierflieger, die sich zusammen mit den Seifenblasen über dem fröhlich-heiteren Festgelände in die Lüfte hoben.

„Hier wird alles generationenübergreifend gemacht“, erklärt Anja Hezinger das besondere Flair, das dem bunten Treiben innewohnt. Entsprechend bunt und abwechslungsreich war auch das Programm: Mit der frischen Blasmusik von „Herbstwind“ feierten die Besucher ebenso begeistert mit wie bei dem multikulturellen Projekt „Die Wüstenblumen“, das zwölf junge Männer und Frauen aus acht Nationen über die Musik zusammengebracht hat.

Anzeige