Kirchheimer Umland

Sternsinger erreichen Rekordergebnis

Hilfe 1842 Kinder und Jugendliche im Landkreis Esslingen sammeln rund 400 000 Euro für Kinder in Not.

Mit Eifer dabei: Die Sternsinger haben Spaß und tun gleichzeitig Gutes. Foto: Günter Kahlert
Mit Eifer dabei: Die Sternsinger haben Spaß und tun gleichzeitig Gutes. Foto: Günter Kahlert

Region. Für 1842 Kinder und Jugendliche und 392 Helfer im Landkreis Esslingen begann das Jahr 2020 unter dem Motto „Frieden! Im Libanon und weltweit“. Als Sternsinger zogen sie von Haus zu Haus, von Tür zu Tür. Die Kinder sangen aus Leibeskräften, sei es den Kanon „Salamu alaikum - Friede sei mit Dir“ oder „Frieden für die Kinder“ und erfreuten damit ihre Zuhörer.

Zudem brachten sie mit dem Zeichen CMB am Türstock, Christus Mansionem Benedicat, den Segen für das neue Jahr und sammelten Spenden für die Arbeit des Kindermissionswerks. Zusammen mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) verantwortet das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ die bundesweite Aktion Dreikönigssingen. In den 32 Kirchengemeinden des katholischen Dekanats Esslingen-Nürtingen sammelten die Sternsinger das Rekordergebnis von 399 880 Euro. Eine großartige Aktion, die nur durch viel freiwilliges Engagement von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen in den katholischen Kirchengemeinden zu stemmen war.

Mit den Spenden werden Projekte für Kinder in rund 100 Ländern weltweit unterstützt. Die diesjährige 62. Sternsingeraktion stellt den Libanon in den Mittelpunkt. Die Aktion macht darauf aufmerksam, wie viele Kinder unter Kriegsbedingungen aufwachsen und was es für ein friedliches und gerechtes Miteinander braucht. So kommen die Spenden unter anderem Projekten zugute, in denen Flüchtlingskinder betreut werden und internationale Friedensarbeit geleistet wird. pm

Anzeige