Weilheim · Lenningen · Umland

Sturm auf die Maihocks rund um die Teck

Tradition Bei strahlendem Sonnenschein brummten die Maifeste – unter anderem beim Trachtenverein in Kirchheim. Besondere Vorkommnisse in der Nacht auf Mittwoch gab es laut Polizei nicht.

Kirchheim, Traditioneller Maihock am 01.Mai beim Trachtenverein Kirchheim Teck

Als wahre Besuchermagneten entpuppten sich gestern die traditionellen Maihocks rund um die Teck bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen. So strömten auch zahlreiche Gäste zum alljährlichen Maihock auf das Gelände des Trachtenvereins Kirchheim. Das kulinarische Angebot lockte nicht nur Gäste aus der Nähe an, sondern auch Radfahrergruppen, die eine Rundfahrt von Hock zu Hock unternahmen. Der traditionelle Maihock, der bereits seit Jahren ein treues Publikum aus allen Altersschichten anzieht, bot eine Vielzahl von Aktivitäten für die Besucher. Es gab musikalische Unterhaltung, eine Tanzfläche und eine Ausstellung alter Traktoren, die besonders die kleinen Besucher begeisterte. Nostalgie und Gemeinschaftsgefühl lagen in der Luft, während die bunten Bänder am Maibaum hinter dem Vereinsheim im Wind flatterten. Traditionelle Tanzeinlagen wie den Schuhplattler dagegen gibt es beim Hock des Trachtenvereins nicht mehr: Weil es immer weniger jüngere aktive Mitglieder gibt, hat sich der Verein auf den Kern des Hocks besonnen und sein Konzept angepasst.

Nach Angaben der Polizei ist die Nacht auf den 1. Mai im Kreis Esslingen übrigens relativ ruhig verlaufen. „Es konnten nur vereinzelt die üblichen Maischerze und Sachbeschädigungen, wie zum Beispiel Eier- und Böllerwürfe oder Schmierereien mittels Zahnpasta und Ketchup registriert werden“, vermeldet das Polizeipräsidium Reutlingen.

Ein voller Erfolg war auch der Maihock des Hundesportvereins in Dettingen. Zahlreiche Besucher genossen Gesellschaft, Bewirtung, Musik und Kinderprogramm.  tt/bil