Kirchheimer Umland

Terranets unterstützt die gute Sache im Ländle

Spenderischer Paukenschlag und närrischer Beitrag beschließen die Teckboten-Weihnachtsaktion

Mit einem wahren Paukenschlag schließen wir die Konten der aktuellen Weihnachtsaktion: Mit einem Scheck über 2 000 Euro pusht die terranets bw zum Abschluss noch einmal den Spendenstand. Dafür danken wir herzlich.

Christoph Finkenberg, Leiter des Standortes Tachenhausen nahe Kirchheim der terranets bw und seine Kollegen, freuen sich, mit de
Christoph Finkenberg, Leiter des Standortes Tachenhausen nahe Kirchheim der terranets bw und seine Kollegen, freuen sich, mit der Weihnachtsaktion des Teckboten die Region mit einem üppigen Spendenscheck zu unterstützen. Auch Kirchheims Klosterdeifel haben wie immer ihr Scherflein zum Gelingen der Aktion beigetragen.Fotos: Jean-Luc Jacques und terranets

Kirchheim. Wie bereits im Jahr zuvor verzichtete die „terranets bw GmbH“ im Jahr 2015 auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner und unterstützt stattdessen soziale Projekte wie die Weihnachtsaktion des Teckboten in Form einer Spende. „Mit rund 200 Mitarbeitern an acht Standorten in Baden-Württemberg fühlen wir uns mit der Region stark verbunden“, so Katrin Flinspach, Sprecherin der Geschäftsführung terranets bw.

Anzeige

Im Rahmen der hausinternen Weihnachtaktion 2015 haben Mitarbeiter der terranets bw Projekte vorgeschlagen, die ihnen am Herzen liegen. Mit jeweils 2 000 Euro unterstützt wurden dieses Jahr die Olgäle-Stiftung für das kranke Kind in Stuttgart, das Waldpiraten-Camp in Heidelberg, die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe, die Amsel-Kontaktgruppe Schwäbisch-Hall-Landkreis, die Ersthelfergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Dornstadt, die Villa Kunterbunt in Bruchsal sowie die Weihnachtsaktion des Teckboten. Die ausgewählten Einrichtungen befinden sich jeweils in der Nähe zu einem Standorte der terranets bw. „Als baden-württembergischer Fernleitungsnetzbetreiber tragen auch wir Verantwortung vor Ort mit“, betont Katrin Flinspach.

Das Unternehmen betreibt seit 1961 Gashochdruckleitungen und -anlagen mit modernster Technik im Land. Mit dem Gashochdruckleitungsnetz stellt der unabhängige Transportnetzbetreiber den Transport von Erdgas sicher und gewährleistet für seine Kunden eine zuverlässige Versorgung. Heute sind mehr als zwei Drittel aller Städte und Gemeinden im Land sowie Teile der Schweiz, Vorarlbergs und des Fürstentums Liechtenstein an das Fernleitungsnetz der terranets bw angebunden. Daneben verfügt das Unternehmen über ein rund 2 000 Kilometer langes Telekommunikationsnetz mit entsprechenden Anlagen und Einrichtungen.

Nicht minder gut vernetzt sind die Narren in Baden-Württemberg, da­runter auch die Kirchheimer Klosterdeifel. Sie haben nicht nur Schabernack im Sinn, sondern beweisen auch alljährlich ihr gutes Herze. Wir freuen uns über einen Scheck, auf dem die närrische Summe von 222,22 Euro vermerkt ist, und danken den Klosterdeifeln ganz herzlich.