Kirchheimer Umland

Unfallstellen und Geschädigte gesucht

Kirchheim. Durch ihr beschädigtes Licht an ihrem VW Polo ist eine 50-jährige Lenkerin am Montagabend gegen 23.30 Uhr einer Polizeistreife aufgefallen. Die aus Lenningen stammende Frau war mit ihrem Polo auf der Hindenburgstraße in Richtung Schlierbacher Straße unterwegs. Um die Fahrerin auf ihr beschädigtes Licht aufmerksam zu machen, wollten die Beamten sie anhalten. Beim Hinterherfahren zeigte sich, dass die Fahrerin nicht nur sehr unsicher fuhr, deutlich verzögert reagierte, sondern auch in Schlangenlinien fuhr. In einer Linkskurve in der Schlierbacher Straße kam sie dabei auf die Gegenfahrbahn, wodurch ein entgegenkommender, noch unbekannter Fahrzeuglenker abbremsen und dem Polo ausweichen musste. Kurz danach gelang es der Polizei, die 50-Jährige anzuhalten und zu kontrollieren. Eine Alkoholkontrolle ergab dann einen vorläufigen Alkoholwert von fast 0,5 Promille. Sie musste nach der Kontrolle eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Bei der weiteren Kontrolle ihres Fahrzeuges wurde nicht nur das defekte Abblendlicht festgestellt, sondern am Auto wurden ringsherum auch frische Unfallspuren gefunden, die bislang noch keiner Unfallstelle zugeordnet werden konnten. Die Polizei Kirchheim bittet nun um Hinweise. Insbesondere sucht sie auch den Fahrer des Wagens, dem der Polo in der Linkskurve auf der Schlierbacher Straße auf seiner Fahrbahnseite entgegengekommen ist. Hinweise sind zu richten an das Polizeirevier Kirchheim unter der Telefonnummer 0 70 21/50 10.lp

Anzeige