Kirchheimer Umland

Unter Frauen schmeckt‘s halt besser

Treffen Von Frauen für Frauen: Beim Agape-Frühstück im Kirchheimer Steingauzentrum geht nichts über die Gemeinschaft. Von Melissa Seitz

Esther Focking (rechts) und Heide Bauknecht sind nur zwei der vier Organisatorinnen. Das Frauenfrühstück wird außerdem organisie
Esther Focking (rechts) und Heide Bauknecht sind nur zwei der vier Organisatorinnen. Das Frauenfrühstück wird außerdem organisiert von Heike Benske und Doris Häußler..Fotos: Jean-Luc Jacques/pr

Was die Stuttgarter können, das können wir schon lange - das dachte sich Esther Focking, als sie vor 30 Jahren ein Frauenfrühstück in Bad Cannstatt besuchte. „Ich fand die Idee super, mit anderen Frauen gemeinsam zu frühstücken und sich auszutauschen.“ Denn damals hatte man sich eher selten zum Frühstücken verabredet. Nach diesem Erlebnis war für Esther Focking klar: Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde in Kirchheim braucht das auch. Schnell waren einige Frauen zusammengetrommelt, unter ihnen auch Heide Bauknecht. Seit 30 Jahren treffen sich seitdem immer zweimal im Jahr Frauen, um den Tag mit einem kräftigen Frühstück zu starten.

Abwechslungsreiches Frühstück

Die Devise des Frauenfrühstücks: von Frauen für Frauen. Denn bei diesem Frühstück wird alles selbst hergerichtet. „Manchmal gibt es Müsli oder sogar einen frischen Hefezopf“, erklärt Esther Focking. Heide Bauknecht fügt hinzu: „Brötchen gibt es aber immer. Es kam auch schon einmal vor, dass wir zum Bäcker fahren mussten, um neue Brötchen zu holen.“ Kein Wunder - denn normalerweise melden sich zwischen 150 und 200 Frauen zum Frühstücken an. Hier schmeckt es, und da wird schon mal reichlich zugegriffen.

Doch im Steingauzentrum geht es nicht nur ums Essen. Esther Focking erklärt: „Manchmal haben wir einen musikalischen Beitrag, um auf das Frühstück einzustimmen.“ Auch für Denkanstöße ist gesorgt. „Jedes Mal, nachdem die Frauen gefrühstückt haben, findet ein Vortrag statt“, sagt Heide Bauknecht. Die Referenten und Themen werden von den Organisatorinnen ausgesucht. Wichtig ist dabei: Das Thema sollte sich nicht immer wiederholen, doch trotzdem mit dem Glauben zu tun haben - und das schaffen die Frauen bis jetzt mit Bravour.

Abwechslung scheint beim Frauenfrühstück groß geschrieben zu werden, denn nicht nur die Vortragsthemen ändern sich immer wieder. „Es stoßen auch oft neue Leute zum Frühstück dazu“, erklärt Heide Bauknecht. Auch fleißige Helfer für die Vorbereitung und das anschließende Aufräumen werden immer wieder gefunden.

Gemeinschaft steht hier eben an erster Stelle. „Es ist fast schon eine familiäre Atmosphäre“, weiß Esther Focking, „jeder kümmert sich um jeden.“ Für circa zwei Stunden sind die Frauen nur unter sich. Wer Kinder hat, darf sie gerne mitbringen, aber: „Für die Kinder gibt es eine extra Betreuung mit Frühstück und viel Spiel und Spaß“, betont Esther Focking, „Und für die Mütter ist es mal schön, nicht darauf zu achten, dass die Nutella auf dem Brot landet anstatt auf dem T-Shirt eines Kindes.“

Feedback ist wichtig

Und um jedes Frühstück immer wieder ein bisschen zu verbessern, haben sich die Organisatorinnen etwas einfallen lassen: „Nach dem Essen gibt es Kommentarkarten“, erklärt Esther Focking. Darauf ist genügend Platz, um seinen Gedanken freien Lauf zu lassen. „Die Frauen können uns mitteilen, was ihnen gefallen hat und was nicht, sich Themenwünsche überlegen oder persönliche Kommentare schreiben“, sagt Heide Bauknecht.

Für die Zukunft wünschen sich die Organisatorinnen, dass mehr junge Frauen am Frühstück teilnehmen. „Schließlich kann man doch jeden Samstag ausschlafen. Da ist es doch nicht schlimm, zweimal im Jahr samstags früh aufzustehen“, findet Esther Focking.

Apropos: Das Frauenfrühstück heißt eigentlich Agape-Frauenfrühstück. „Agape heißt göttliche Liebe“, erklären die Organisatorinnen, „und diese Liebe soll bei unserem Frühstück zum Ausdruck kommen.“ Wer mit dem Glauben aber nicht viel am Hut hat, der ist auf keinen Fall fehl am Platz. „Jeder kann kommen,“ sagt Esther Focking, „Wir sind schließlich Frauen und reden über Frauenthemen.“

Info Das nächste Frauenfrühstück im Steingauzentrum in Kirchheim findet am Samstag, 1. April, ab 8.45 Uhr statt. Anmelden können sich Interessierte bis morgen bei Heide Bauknecht unter der Nummer 0 70 21/8 14 81 oder bei Ester Focking unter 0 70 23/9 42 03 20.

Anzeige