Kirchheimer Umland

Viele Baustellen im Bildungswesen

Symbolbild Schule - Schüler - Große Pause - Schulranzen
Symbolbild

Region. Bei einem „Onlinepodium“ am Montag, 1. März, ­stellen sich Landtagskandidaten aus dem Kreis Esslingen den Fragen der Interessierten. Die Veranstaltung um 18 Uhr steht unter dem Thema „Bildungsgerechtigkeit - Neuland? Digitalisierung und andere Baustellen im Bildungswesen“. Veranstalter sind das Evangelische Bildungswerk und die Katholische Erwachsenenbildung. Zugesagt haben Martin Auerbach von Die Linke, Nicolas Fink von der SPD, Ferdinand Kiesel von der FDP, Andrea Lindlohr von Bündnis 90/Die Grünen, Natalie Pfau-Weller von der CDU und Klaus-Dieter Vogel von der AfD. Die Corona-Krise hat nicht nur offen­gelegt, wo Bildungsgerechtigkeit noch ein nicht eingelöstes Versprechen ist. Zudem wurde deutlich, dass Bildungspolitik faktisch in der Verantwortung der Länder liegt. Das Thema ist deshalb für die Landtagswahl höchst brisant. Welche Wahlaussagen machen die Parteien? Der Abend findet als Videokonferenz statt. Die Teilnehmer können sich in die moderierte Vorstellung der Kandidaten und in die Diskussion aktiv einmischen. Um teilzunehmen, muss man sich anmelden unter der Nummer 07 11/38 21 74. pm


Anzeige