Kirchheimer Umland

Völkerverbindende Luftpost

Storch , Flugzeug , Himmel , Der Sonne entgegen, Schmuckbild: Adebar-Airlines
Storch , Flugzeug , Himmel , Der Sonne entgegen, Schmuckbild: Adebar-Airlines

Da staunte die Postbotin in Hochdorf nicht schlecht, als sie einen gelben Luftballon auf ihrer Tour entdeckte, an dem ein Zettel hing. Das Entziffern der Schrift entpuppte sich als etwas mühsam, aber mit der Familie gelang das Kunststück. Ein Guillaume in Gondrecourt-le-Château im Département Meuse im Nordosten Frankreichs - bis vor wenigen Jahren Region Lothringen - hatte den Luftballon auf die Reise geschickt. Unser Teckboten-Fotograf Jean-Luc Jacques hat sich auf die Telefonbuch-Recherche gemacht und ist prompt fündig geworden. Er hatte den Papa von Guillaume an der Strippe und erfuhr so, dass der zwölfjährige Guillaume aus Anlass des französischen Nationalfeiertags am Vortag um 12 Uhr mit allen Schülern im Ort am Place de la Carriere seinen Luftballon steigen ließ. Es war das erste Mal, dass der Filius an so einen Wettbewerb teilgenommen hat. Es dürfte sich gelohnt haben, denn die meisten Ballons flogen nur bis ins Elsass. ih/Foto: Jean-Luc Jacques


Anzeige