Kirchheimer Umland

Vor der Halle von der grünen Insel träumen

Mitreißende Rhythmen begeisterten die Gäste beim Sommer-Open-Air des Musikvereins Notzingen-Wellingen

Auf eine musikalische und kulinarische Reise unter dem Motto „Irish Dream“ konnten sich die Gäste des Notzinger Musik­vereins begeben.

Die Farben der Luftballons deuten es an: Irland steht im Mittelpunkt des Sommer Open Airs beim Nachwuchs des Notzinger Musikvere
Die Farben der Luftballons deuten es an: Irland steht im Mittelpunkt des Sommer Open Airs beim Nachwuchs des Notzinger Musikvereins.Foto: privat

Notzingen. Nach einigem Bangen zeigte sich das Wetter von seiner guten Seite, sodass das Sommer-Open-Air im Freien zwischen der Gemeindehalle und der Grundschule stattfand. So konnte sich der Musikverein Notzingen-Wellingen über zahlreiche Zuschauer freuen. Sowohl die Deko in Grün, Weiß und Orange als auch die alkoholfreien Saftcocktails für Kinder und Jugendliche oder Bulmers und kühles Guinness vom Fass boten die beste Einstimmung zum „Irish Dream“ bei tollem Sommerwetter.

Anzeige

Mit „Merrily We Roll Along“, einem englischen Volkslied, wurde der Abend gemeinsam von den Bläserklassen der Klassenstufen 3 und 4 der Grundschule Notzingen unter der Leitung von Thomas Ringhoffer eröffnet. Für die Drittklässler war es der zweite Auftritt, und gemeinsam mit den Viertklässlern zeigten sie mit „Fina“, „Dornröschen war ein schönes Kind“ und „A, a, a, wir spielen jetzt, hurra“, was man in so kurzer Zeit alles lernen kann. Mit den nächsten drei Stücken „ Oh Susanna“, „God Save The Queen“ und „Michael Row the Boat Ashore“ zeigte die Bläserklasse der Klassenstufe 4 alleine ihr Können. Nach reichlichem Applaus trugen die beiden Bläserklassen als Zugabe noch den Titel „Als ich einmal reiste“ vor. Durch das Programm führte Greta Maier.

Anschließend nahm das Vorstufenblasorchester (VBO) des Musikvereins Notzingen-Wellingen auf der Bühne Platz, und die Gäste wurden von Ajana Windisch über die Musikstücke informiert. Sein Programm begann das VBO mit der Titelmelodie aus dem Kinofilm „Star Wars“. Als nächstes folgte „Rock It Science“, bei dem besonders die Schlagzeuger gefordert waren. Rhythmische Unterstützungen erhielten die Schlagzeuger von jedem Musiker mit Hände-klatschen und Füßestampfen. Zum Abschluss präsentierte das VBO „We are young“ – und musste eine Zugabe spielen – den bekannten Marsch „Oh when the Saints“.

Auf der Bühne abgelöst wurde das VBO vom Jugendblasorchester, das die Zuhörer passend zum Motto mit dem „Irischen Traum“ und sanften, verträumten Melodien in die ursprüngliche und natürliche Landschaft Irlands musikalisch entführte. Danach folgte „Celtic Ritual“, das eine einzigartige Mischung von Freude und Traurigkeit in der keltischen Kultur beschreibt. Zum Abschluss musizierten die Musiker ein flottes Medley der britisch-irischen Popband One Direction. Unter anderem hörten die Gäste Ausschnitte von den bekanntesten Titeln wie „What Makes You Beautiful“, „Live While We’re Young“ und „One Way or Another“. Auch dieses Orchester hielt eine Zugabe für das Publikum bereit. Der bekannte Titel „The Lord of the Dance“ stimmte die Gäste nochmals gut auf den Abend ein. Informationen zu den Titeln wurden von Paula Prell vorgetragen.

Nach einer kurzen Umbaupause begannen die Musikerfreunde der Stadtkapelle Nürtingen ihr bunt gemischtes Programm. Das Jugendblasorchester präsentierte eine Vielzahl an Genres vom Chart-Hit „All about that bass“ und „Born to be wild“, über „We are the world“ bis hin zu „Teddy Trombone“ und einigen weiteren unter der Leitung von Herward Heidinger. Nachdem sich das Jugendblasorchester der Stadtkapelle Nürtingen mit der Zugabe „Tiger Rag“ verabschiedet hatte, nahm als letzter Programmpunkt das Big-Band-Projekt 2016 seinen Platz auf der Bühne ein.

Beim Big-Band-Projekt 2016 handelt es sich um keine feste Besetzung, vielmehr kommen aktive Musiker des Musikvereins Notzingen-Wellingen, aber auch andere an Big-Band-Musik interessierte Musiker zusammen und studieren in wenigen Proben unter der Leitung von Thomas Ringhoffer ein Programm ein. Mit mitreißenden Titeln wie „Rock You Like A Hurri­cane“, „Take the A Train“, „Sway“, „Hold on I’m Comin“, „Ain’t No Sun­shine“, „Brick House“ und „Sharp Dressed Man“ begeisterten sie das Publikum und trugen mit zahlreichen Solisten zu einem gelungenen Abschluss des Sommer-Open-Airs bei. Mit anhaltendem Applaus forderte das Publikum mehrere Zugaben. Unter anderem wurde der Titel „What‘d I say“ gespielt. mg