Kirchheimer Umland

Was tun bei Schulden durch Corona?

Hilfe Die Schuldnerberatung der Diakonischen Bezirksstelle Kirchheim hilft Menschen in finanziellen Nöten.

Steuer
Symbolbild

Region. Die einschneidenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie spüren viele Arbeitnehmer direkt auf dem Bankkonto. Eine finanzielle Situation, die vorher schon eng war, kann schnell kippen. Die Corona-Erleichterungsregelungen, wie beispielsweise die Stundung von Mieten und Darlehensraten, müssen mit Bedacht angewandt werden, da es sich lediglich um eine Verschiebung der Zahlungsverpflichtung handelt, keineswegs um einen Erlass. Deshalb bedeutet dies für Viele: Wer bereits aufgelaufene Schulden hat, wird weiterhin Post von Gläubigern bekommen.

Die Schuldnerberatung der Diakonischen Bezirksstelle Kirchheim ist für alle Fragen rund um eine bestehende oder auch nur drohende Verschuldung ansprechbar - aufgrund der nötigen Corona-Einschränkungen derzeit allerdings nur telefonisch. Auch bei akuten Problemen versuchen die Mitarbeiter der Diakonischen Bezirksstelle zügig eine Lösung zu finden. Ratsuchende können sich von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr telefonisch beraten lassen unter der Nummer 0 70 21/9 20 92 40. Schriftliche Anfragen sind möglich an dbs.ki@kdv-es.de. pm


Anzeige