Kirchheimer Umland

Wegen schweren Unfalls A 8 voll gesperrt

g

Am Mittwoch hat sich gegen 12.30 Uhr auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Fünf Menschen wurden verletzt.

Wegen schweren LKW-Unfalls A 8 in Richtung München voll gesperrt. Am Mittwochmittag gegen 12.30 Uhr fuhr eine 32-jährige mit ihr

Weilheim. Eine 32-Jährige war mit ihrem Mitsubishi auf der A 8 in Richtung München unterwegs. Auf Höhe von Weilheim wechselte die Frau von der mittleren auf die linke Spur. Sie achtete dabei nicht auf einen Mercedes. Dessen 18-jähriger Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr nahezu ungebremst auf.

Anzeige

Beide Autos prallten in die Mittelschutzplanke und schleuderten über die Fahrbahn. Der Mitsubishi stieß dabei gegen einen Sattelzug. Der 32-jährige Lastwagenfahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in die Mittelschutzplanke. Anschließend kippte der Lkw um.

Die drei Fahrzeugführer sowie ein 16- und 17-jähriger Mitfahrer im Mercedes erlitten Verletzungen. Sie kamen mit Rettungsfahrzeugen in Kliniken. Aus dem beschädigten Tank des Lastzugs floss Diesel auf die Fahrbahn. Die Feuerwehr streute den ausgelaufenen Kraftstoff mit Ölbindemitteln ab. Außerdem überprüfte sie vorsorglich ein Überlaufbecken, um eine Umweltgefahr zu verhindern.

Die A 8 in Richtung München war für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweilig auf einer Länge von 24 Kilometern. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf insgesamt rund 200 000 Euro.

lp/Foto: 7aktuell/Herlinger