Kirchheimer Umland

Zauberhaftes und Handfestes für die Aktion

Benefiz Ein Bummel durch Kirchheim lohnt sich am Samstag besonders. Etliche Aktionen kommen der 39. Weihnachtsaktion des Teckboten zugute. Von Irene Strifler

Stefanie Rau-Bauer (links) und Annette Frik-Dietrich präsentieren auch am Samstag wieder im Rahmen des „Advents-Zaubers“ bei Möb
Stefanie Rau-Bauer (links) und Annette Frik-Dietrich präsentieren auch am Samstag wieder im Rahmen des „Advents-Zaubers“ bei Möbel Rau Ideen für die Weihnachtszeit. Unter anderem gibt es leckere Bratwürste.Foto: Markus Brändli

Der erste Advent steht vor der Tür, und entsprechend nimmt die Weihnachtsaktion Fahrt auf. Seit einiger Zeit schon präsentieren sich die Räume von Möbel Rau am Kirchheimer Alleenring weihnachtlich geschmückt. „Advents-Zauber“ lautet das Motto, das das ganze Haus in weihnachtliche Stimmung versetzt. Hier kann man täglich bei der großen Tombola tolle Preise gewinnen. Der Erlös kommt der Teckboten-Weihnachtsaktion zugute. Am Samstag, 1. Dezember, dem letzten Tag des „Advents-Zaubers“, zieht der verführerische Duft von Weihnachtsbratwürsten durchs Möbelhaus. Dafür sorgt die Metzgerei Frik. Für die „Süßen“ gibt‘s Apfelbrot.

Herren sollten bummeln gehen

Wer am Samstag in Kirchheim unterwegs ist, kommt früher oder später auf die Marktstraße. Dort werden vor allem die Herren der Schöpfung fündig, und zwar im Herrenmodehaus Fischer. Dessen Chef Ralf Gerber hat nicht nur ein Auge für Männermode, sondern auch ein Herz für die soziale Landschaft rund um die Teck. Deshalb ist er mit seinem Team wieder bei der Teckboten-Weihnachtsaktion dabei: Am ersten Adventssamstag unterstützt jeder, der im Herrenmodehaus Fischer in der Kirchheimer Marktstraße einkauft, automatisch die gute Sache. 2,50 Euro von jedem verkauften Teil an diesem Tag, egal ob Krawatte oder Anzug, fließen direkt in die Aktionskasse. Da hoffen wir, dass am Samstag, 1. Dezember, viele Männer, gern mit Begleitung, bei Fischer fündig werden.

Ein ganz herzliches Dankschön geht heute auch an die Firma Brandschutz Unger in Schlierbach, die sich seit fast drei Jahrzehnten um alles rund um den Brandschutz in den Kreisen Esslingen und Göppingen, aber auch darüber hinaus kümmert. Im vergangenen Jahr hat Markus Schurr den Betrieb übernommen. Der junge Brandschutzbeauftragte ist Experte in allen Bereichen des vorbeugenden Brandschutzes. Kein Wunder, dass er auch merkt, wenn‘s im gesellschaftlichen Miteinander brennt. Deshalb hat er sich entschlossen, heuer statt Kundengeschenken die Teckboten-Weihnachtsaktion zu unterstützen. Wir danken der Firma Brandschutz Unger für 550 Euro.

Natürlich danken wir nicht nur den Unternehmen, sondern auch Privatspendern recht herzlich. Ein besonders herzlicher Dank geht heute an den Handarbeitskreis der katholischen Kirchengemeinden Sankt Ulrich und Maria Königin. Die wackeren Handarbeiterinnen haben ihre begehrten Produkte in der Marktstraße verkauf und sage und schreibe 800 Euro für die Weihnachts-Aktion eingenommen. Das ist super!

Weiter ergeht ein Dankesgruß an den Jahrgang 1940/41 der Kirchheimer Mittelschule. Die ehemaligen Schüler haben ihre Kasse aufgelöst. Die verbliebenen 30 Euro hat uns jetzt Rose Bauer im Namen der Gruppe überbracht, und wir haben sofort unser Aktions-Sparschwein damit gefüttert.

Karten für die Weihnachtspost

Wer seinen Lieben in der Ferne zu Weihnachten einen postalischen Gruß senden möchte, sollte sich bald an die Arbeit machen. Eine Auswahl an winterlichen Motiven aus der Region gibt es am Schalter des Teckboten in der Alleenstraße 158 in Kirchheims Stadtmitte. Zwei Karten sind neu dazugekommen.

Brandschutzexperte Markus Schurr von Brandschutz Unger bekämpft Brände und unterstützt die gute Sache. Foto: Carsten Riedl
Brandschutzexperte Markus Schurr von Brandschutz Unger bekämpft Brände und unterstützt die gute Sache. Foto: Carsten Riedl
Anzeige