Kirchheimer Umland

Zwischen Gauklern, Gaumenfreuden und großartigen Geschichten

Fest Am Samstag, 24. September, findet der 7. Zähringermarkt in Weilheim statt.

Auf dem Zähringermarkt kann man in eine andere Welt eintauchen. Foto: pr

Weilheim. Sich von den Leckereien der Aussteller auf dem Genießermarkt verwöhnen lassen, mittelalterliche Alltagsszenen mit den Teckschen Trutzn erleben, den Musikdarbietungen der Spielleute „Herzallerliebst“ lauschen und bei den Tänzen mitmachen – all dies und viel mehr wird in der im historischem Gewand der Zähringer-Farben geschmückten Altstadt Weilheims beim 7. Zähringermarkt am Samstag, 24. September, geboten. An zahlreichen Ständen gibt es neben handgesiedeten Seifen, Leinenprodukten, Kerzen, Zirbenwaren, kunstvollen Filzarbeiten und Malereien sowie Stein-Kunst auch regionale Gaumenfreuden wie knuspriges Backhausbrot, lokalen Käse, Wurst von Lamm und Ziege, Essig- und Ölspezialitäten, süßes Gsälz und Biosphärenhonig, Kuchen, warme Speisen wie Richwaras Eintopf oder Drachenbowl sowie Bertolds- und Richwaraweine, erfrischendes Zähringer-Bier, Edelbrände und Apfelsaft frisch von den Streuobstwiesen. Wer sein Wissen über die Geschichte der Stadt Weilheim vertiefen möchte, schließt sich um 15 Uhr der Stadtführung mit Wilhelm Braun an. Oder besucht die Ausstellung im Rathausfoyer zur Geschichte der Zähringer, die um 1050 auf der Limburg in Weilheim residierten. Von 13 bis 15 Uhr beantwortet Elisabeth Bosch Fragen rund um die Zähringer. Die kleinen Besucher erwartet eine mittelalterliche Spielstraße, ein Kamishibai-Erzähltheater vom kleinen Drachen Kokosnuss und weitere Aktionen. Auch die Gastronomen werden aufs Beste kulinarisch verwöhnen.

Der 7. Zähringermarkt findet von 10 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz zwischen Rathaus und Peterskirche statt. Weitere Informationen zum Programm sind im Internet unter www.weilheim-teck.de/zaehringermarkt zu finden. pm


Anzeige