Lenninger Tal

Augen auf und Tasche zu

Sicherheit Die Polizei gibt Weihnachtsmarktbesuchern Tipps, wie man sich vor Taschendiebstählen schützen kann.

Kreis. Mit Lichterglanz und kulinarischen Köstlichkeiten warten die Weihnachts- märkte in der Region wieder auf ihre Gäste. Darauf freuen sich nicht nur die Bürger - auch Kriminelle stimmen sich wieder auf lohnende Wochen ein und haben unter anderem die locker in die Gesäßtaschen gesteckten Geldbeutel oder Handtaschen im Visier. Da der Diebstahl der Wertsachen meist erst später bemerkt wird, laufen Fahndungsmaßnahmen oft ins Leere, und die Fälle bleiben ungeklärt.

Taschendiebe treten oft im Trio auf. Einer der Täter lenkt die Opfer beispielsweise mit Fragen nach dem Weg, der Bitte um Unterschriften auf irgendwelchen Spendenlisten, einem nur scheinbar versehentlichen Anrempeln oder dem Beschmutzen mit Senf ab. Ein Komplize schnappt sich dann unbemerkt die Geldbörse und der Dritte im Bunde macht sich mit der Beute aus dem Staub.

Die Polizei ist auf den Weihnachtsmärkten sowohl mit uniformierten als auch mit zivilen Kräften präsent. Aber auch die Besucher selbst können sich vor Taschendieben schützen, indem sie einige der nachfolgenden Tipps beherzigen. lp

Aufmerksamkeit ist das A und O

Handtaschen sollten immer geschlossen sein und mit der Verschlussseite zum Körper getragen werden. Geld, sonstige Wertsachen und das Smartphone grundsätzlich in verschlossenen Innentaschen der Kleidung, in Gürteltaschen oder Brustbeuteln nah am Körper tragen. Geldbörsen und Handy gehören nicht in die außenliegende Hosentasche und ebenso wenig in einen offenen Einkaufskorb.

Im Gedränge oder in einer Menschenansammlung besonders aufmerksam sein. Vorsicht ist ebenfalls angesagt, wenn man von Fremden angesprochen oder angerempelt wird.

Beim Bezahlen mit der EC- oder Kreditkarte unbedingt darauf achten, dass trotz großem Gedränge niemand die Geheimzahl ausspähen kann. Der Pin sollte außerdem auf keinen Fall im Geldbeutel schriftlich festgehalten sein - auch nicht vermeintlich getarnt.

Nach einem Diebstahl sofort sämtliche Karten sperren und den Vorfall unverzüglich der Polizei melden.

Nicht zurückhaltend sein und verdächtige Beobachtungen - unabhängig von Diebstählen - der Polizei melden.

Anzeige