Lenninger Tal

Aus dem Schulleben: Im Theater-Workshop lassen sich Nähe und ein Miteinander erleben

Beim Theater-Workshop gab's auch was zu lachen. Foto: pr

Lenningen. Selbst Kontakt mit anderen erleben, mit dem eigenen Körper und dem von anderen umgehen – was tut gut und was eher nicht, gibt es Worte dafür und kann der Körper sprechen? Mit diesen Fragen setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Lenninger Karl-Erhard-Scheufelen-Werkrealschule in einem Theater-Workshop auseinander. Die Klassen 6 bis 9 beschäftigten sich mit Schauspielerinnen und Schauspielern des „Citizen.KANE.Kolletivs“ rund um das Thema Körper und Wahrnehmung.

Durch vielfältige Übungen wurde den Schülerinnen und Schülern ein Zugang zum Thema ermöglicht. Es wurde mit Sprache gespielt, die Wahrnehmung geschult, getanzt und durch Vertrauensübungen eine neue Nähe zu sich und anderen geschaffen. An jeder Station konnten kurze Präsentationen erarbeitet werden, die am Ende in einer kreativen Improvisation aufgeführt wurden. Mit viel Freude und Engagement gelang es Schauspielern wie Schülern, völlig neue Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln, die sicherlich in Erinnerung bleiben.

Nach langer Zeit der Distanz war das der Wiedereinstieg in eine Schule, in der wieder mehr Nähe und Miteinander erlebt werden kann. pm/Foto: pr

Anzeige