Lenninger Tal

Austausch verschiedener Leitungen

Eigenbetriebe Auf Lenningen kommen bei der Wasserversorgung und bei der Abwasserbeseitigung große Aufgaben zu.

Lenningen. In den nächsten Jahren hat die Gemeinde Lenningen in den Eigenbetrieben Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung drei große Vorhaben zu stemmen: Kanal- und Wasserleitungen müssen im Heerweg in Oberlenningen und in der Engelhofstraße in Unterlenningen erneuert werden. Das haben Kontrollen zutage gefördert. Ebenfalls marode sind die Leitungen in der Bruckener Ortsdurchfahrt. Dort möchte das Regierungspräsidium zudem den Straßenbelag sanieren. „Wir würden vor allem aufgrund der finanziellen Dimension liebend gerne auf diese Sanierungen verzichten“, so Bürgermeister Schlecht. Verantwortungsbewusstsein lasse das aber nicht zu. Wann genau die Vorhaben angepackt werden, steht noch nicht fest.

Die fürs Jahr 2017 veranschlagten Planungskosten liegen bei 525 000 Euro. Insgesamt rechnet Schlecht mit Kosten von 7,7 Millionen Euro. Sie sind in die Planung von 2018 an aufgenommen. „Ohne eine erhebliche finanzielle Unterstützug des Landes werden hohe Belastungen auf uns Gebührenzahler zukommen“, so lautet die Prognose des Rathauschefs.

Eher kleinere Beträge setzt er unter anderem für eine neue Elektrotechnik an Wasserhochbehältern in Unterlenningen und Gutenberg sowie an einem Regenüberlaufbecken in Schopfloch an. Anke Kirsammer

Anzeige