Lenninger Tal

„Bewegende Gespräche“ in der Kirche

Gottesdienste Die „Evangelische Jugend am Albtrauf“ bringt Menschen aus unterschiedlichen Generationen zusammen.

Symbolfoto: Jean-Luc Jacques
Symbolfoto: Jean-Luc Jacques

Lenningen. Eine besondere Gottesdienstreihe läuft derzeit in den „Albtraufgemeinden“. Unter dem Motto „Bewegt“ hat die „Evangelische Jugend am Albtrauf“ dazu immer zwei Personen aus unterschiedlichen Generationen eingeladen. Vor laufender Videokamera kamen sie über ein aktuelles Thema ins Gespräch. In den Gottesdiensten werden die Gespräche präsentiert. „Wir bringen Leute zusammen, die ihre Lebenserfahrungen teilen“, so beschreibt Jürgen Braun, Jugendreferent in der „Evangelischen Jugend am Albtrauf“, das Konzept. Möglich wurde die Reihe durch die Unterstützung des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW). Im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums des größten konfessionellen Jugendverbands in Baden-Württemberg haben sich die Verantwortlichen der Verbundgemeinden beim „Wunschkonzert“ des EJW beworben und ihre Idee vorgestellt. „Uns fehlten die technische Ausstattung und das Know-how“, berichtet Jürgen Braun. Hilfe kam von Julian Meinhardt, EJW-Landesreferent für Online-Medien und Video.

Die Serie wird am Samstag, 26. Juni, um 19 Uhr in der evangelischen Kirche Gutenberg fortgesetzt. „Glaube gewagt“, heißt das Thema. Von Rassismus-Erfahrungen berichten zwei Gemeindemitglieder am Freitag, 2. Juli, in der evangelischen Kirche Dettingen. Den Abschluss bildet am Samstag, 10. Juli, ein Gottesdienst in der evangelischen Kirche Erkenbrechtsweiler unter dem Titel „Von Gott bewegt“. Die Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner sind teilweise anwesend. Zeitgleich werden die Videos auf Youtube veröffentlicht. pm

1 Weitere Infos gibt es im Internet unter der Adresse www.jugendarbeit-albtrauf.de

Anzeige