Lenninger Tal

Böhringen bekommt eine Ärztin

Medizin Georg Bihlmaier geht in den Ruhestand. Mit Kathrin Schiller ist seine Nachfolge nach langer Suche gesichert.

Zu den selben Sprechzeiten wie bisher können auch in Zukunft Termine in der Böhringer Hausarztpraxis vereinbart werden. Symbolbild

Römerstein. Einer Studie der Robert-Bosch-Stiftung zufolge werden im Jahr 2035 rund 11 000 Haus­ärzte in Deutschland fehlen. Umso wichtiger wird es also, dass die Kommunen selbst aktiv werden. Das zeigt auch ein Beispiel aus Römerstein: Der Hausarzt des Ortsteils Böhringen, Dr. Georg Bihlmaier, verabschiedet sich nach mehr als 40 Berufsjahren in den Ruhestand. Seine Nachfolge ließ die Gemeinde nicht etwa per Zufall entscheiden, sondern engagierte einen Headhunter. ...

i Dre Jearh lnag awr .Dr aomRn Hajdoi vom edenllWrigne fua der Shuce hcan eenmi hrNaegcflo redo rneie lfrai.ognheNc muZ cSlsuhs gba es gsaor iwez nttseeIrsnnee, ovn ndene .Dr athinrK iclrelSh das enRnen ch.etma ebnha sda ahnc ßanue nciht so ovefisfn n,timiruezkom mu die uchSe tnihc zu satg hMitasat nteriW edn nsiEtza eds ntrhadHes.ue

jaoiHd tis es itcnh dei teres scA.zrehtu eirseBt ahnNueseu nfad re eenin iern.idMze uAch rehi udaeetr se rdun zeiw heaJ,r sbi chis eein Ncefaglho naf.d rtA,z den chi ,agrnfae hat ieretsb veri bis shsec pdjn.&obsi;Ha

D ie niiuKamnkmoot mti enlla nbsetepeegBi;wn&tili red nmemKou ioews edn rsmuptn&isun;bd der ktnakKnucp ienrse riA.ebt dei nikKuiomamton ewi ni ivittemor dsa iip,sseesbewlei wie edi unngBgieend idns udn echewl iertesb bei neerdna ePraxn sgrtvioell ewrdn.u lAl edeis imfnotaIoennr utnzt rde tue&np,mHbsau;hernd zu d.nfien oS easrbnk∓ ucha fau Dr. tainrhK .ciShelrl

k rttruS u tlebbi rentleah

iDe wird die iPxars mzu gn,aoMt 3. aau,rJn ovn lihaemiBr ➀asD sit icmh edi gteu ttBhcsofa des rasJhe asteg tsahtMai nrt;bp&inWnise edr ndemeirnitseuGsztga. Er tbanekde hics ibem ecidenenhsd Artz r.D roegG ,ehBliiarm red ienne feießnelnd hcuA na antKihr clhlSeri crtitehe nWetir dsa t:Wor emhtcnö nsu kn,dabene assd ieS shic iher iseldeaersnn nud azdu t,ereibnga asds riw cahu in untfuZk ni edi ecelihg rongeehvdrera clizäehrt ronuggsVre aebnh pbwedwsnr&iene; tmiDa sad ggent,il bbleeni eid ztunehsectnnidpSeer eedbilesn ndu hauc die cnflehreidesuthnpS wreed

Seicll hr elsbst tetesll icsh mde uimermG orv dun rieh tuce,Esninghd die xirasP ni ebren.nhmüe beha mihc eienhscdent, hanc der agnnez ieZt red pe&suutnnsn;bnnlglA hodc end tritSch ni ied zu w,aeng nud ureef ,hmic heri lsa Rean iseWs