Lenninger Tal

Busse fahren anders wegen Bauarbeiten

Voraussichtlich bis November müssen sich Fahrgäste von Bussen im Lenninger Tal auf Verspätungen einrichten. Einzelne Haltestellen wurden verlegt.

Lenningen. Wegen der umfangreicher Bauarbeiten auf der Adolf-Scheufelen-Straße in Oberlenningen kommt es bis voraussichtlich Mitte November zu verschiedenen Änderungen der Linie 177: Wie die Regiobus Stuttgart mitteilt, kann bei Fahrten von Kirchheim nach Oberlennin­gen die Haltestelle „Unterlenningen Rathaus“ nicht angefahren werden. Sie ist während der kompletten Bauzeit in die Au­straße auf Höhe des Bauhofs verlegt.

Die Haltestellen „Oberlenningen ZOB“, „Oberlenningen Rathaus“ und „Oberlenningen Gutenberger Straße  20“ entfallen bei den Fahrten aus Richtung Kirchheim ersatzlos. Dafür gibt es an der Sulzburgstraße vor dem Haus mit der Nummer 1 eine Ersatzhaltestelle. Sie wurde aufgrund einer Anregung in der Bürgerinformation eingerichtet.

Die ebenfalls in der Bürgerinfo hinterfragte Lösung, den Bus über die Weilbachstraße und den Schillerplatz auf die B 465 zu schicken, wurde mittlerweile verworfen. Stattdessen fahren die Busse über die Nikomödie­straße. Bei der Rückfahrt von „Ober­lenningen Nikomödiestraße“ nach Kirchheim können damit alle Haltestellen angefahren werden.

Die Fahrten vom ZOB Oberlennin­gen nach Schopfloch beziehungsweise Donnstetten können in Oberlen­ningen ebenfalls alle Haltestellen planmäßig ansteuern.

Während der kompletten Bauzeit ist auf der Linie 177 mit erheblichen Verspätungen zu rechnen. Die Regiobus Stuttgart bittet die Fahrgäste deshalb, gegebenenfalls auch auf frühere Verbindungen auszuweichen, damit beispielsweise in Kirchheim weiterführende Busse oder S-Bahnen erreicht werden können.

Auf der Linie 179 Erkenbrechtsweiler – Oberlenningen entfällt in Richtung Oberlenningen in Unterlen­ningen ebenfalls die Haltestelle Rathaus. Stattdessen ist in der Austraße beim Bauhof eine Haltestelle eingerichtet. Die übrigen Haltestellen bleiben wie gehabt. Auch auf dieser Linie ist jedoch mit spürbaren Verspätungen zu rechnen und es kann nicht garantiert werden, dass die Anschlüsse eingehalten werden.

Wer Rückfragen hat, den informiert das Servicecenter in Göppingen unter der Telefonnummer 0 71 61/96 07 20.pm/ank

Anzeige