Lenninger Tal

Das alte Schmuckstück bekommt eine Frischzellenkur 

Denkmal Die Gemeinde Owen investiert 300 000 Euro in das 700 Jahre alte ehemalige Schlösslespfarrhaus. Von Thomas Krytzner

Am denkmalgeschützten ehemaligen Schlösslespfarrhaus in Owen nagt der Zahn der Zeit. Der Gemeinderat prüft mögliche Sanierungsmaßnahmen.

Owen. Das erhabene Gebäude zwischen Kirche und Friedhof diente im Lauf seiner 689-jährigen Geschichte als Peterskapelle, Wohnhaus für Adelige und als Pfarrhaus. Seit dem Jahr 1990 ist die Musikschule im Erdgeschoss des denkmalgeschützten Hauses untergebracht. Im oberen Teil des ehemaligen Schlösslespfarrhaus befinden sich einzelne Wohnungen. Nun sind die Fenster und die Fassade in die Jahre gekommen und es wurden bereits Rissbildungen festgestellt. ...

sAu iedmes Gdurn ntgbuatefrea die rwOeen Satäetdtr mi zrMä sedise Jrheas end trichAtneke Mrca asu aehksFeiuc,nrn ide eraSniung rzbunauieeast dnu sie emd Atm ethlzuacsDnmk eluotvlnresz. hat ide nuhiricnEeg erd cnhsihieiezzwtlc eetibercht Marc na rde iznutSg esd medtGeasene.ri erd lsrtneKlze,eotgupn os dre i,tcrtAkeh estletl scih urhe,sa ssda drnu 08 nzPetro der rFntees am eiwos dKenälpapl isnd. nieleg liteemeilrtw mi cMra

rnete Fs aus ;n&seEnehrcreb&bemop;nsphnp

E en i teihreBeosdn eis se ,auch asds eid ordneam serFetn uas nncriesevehde etZpcoihene eas.mtnm aehbn deumz iecettFikghu am elcokS sde usA sdmiee nruGd ucglhs rde Airkchett orv, edi genUeanbhtntaseilurtr in zwei taiantueBhscbn esrnte hStitrc nneruere riw die rsnteeF dun nurd 501 000 sAl rEgeuwterin mi nezweit anhabttuBisc kenmmo eAsrntchi na rde ssdaeFa dnu na end namHrelohz red Ftseern zd.ua

eridse rbAneeit elosln irw end elokcS lefengier nud eenin nciarticthhDs nneab,grin atdmi ide itkchetAr rcMa aregthslacnv ieesd itm 261 705 ou.Er eDr aerenGebee&i;dsnnmwOrtp tgieze hics taegnna vno esnbpnneddI&;e sed e;&nst&hAkrnhetucpistb;abpnnd dne nteesr aniubcshttaB gnimisteim ioswe eid trnAbiee im eenwtiz Teli bei ewiz Egntuthnnael eucgurkd.nwhen