Lenninger Tal

Das Café Olé hat wieder offene Türen

Jugendarbeit Monatelang dominierten im Lenninger Jugendtreff Online-Angebote. Jetzt kann man sich beim Kickern treffen.

Café Ole Lisa Metzger und Felix Schlienz
Café Ole Lisa Metzger und Felix Schlienz

Lenningen. Die Durststrecke für Jugendliche hat ein Ende: Dank niedriger Coronazahlen sind die Türen des Café Olé an der Oberlenninger Tobelstraße wieder geöffnet. Wie Mitarbeiter Felix ­Schlienz sagt, dürfen sich in dem Jugendtreff wieder maximal zehn Personen aufhalten, im Garten bis zu 15. Wenn das Wetter mitmacht, gibt es draußen Angebote. Gestaltet wird dann eine Chill-Landschaft mit Hängematten, Wasser- und anderen Outdoorspielen.

Eingehalten werden muss weiterhin der Abstand von 1,50 Metern, und es wird ein Mund-Nasen-Schutz benötigt. Eine Anmeldung ist nicht mehr notwendig. Wer allerdings sicherstellen will, dass er einen Platz bekommt, sollte reservieren.

Die Fahrradwerkstatt und der Umsonstladen in der ­Steinstraße haben mittwochs von 14.30 bis 16 Uhr wieder offen. Eine Anmeldung wird dort ebenfalls nicht benötigt, es gelten jedoch die AHA-Reglen und wie im Jugendtreff werden die Kontaktdaten erhoben. In der Fahrradwerkstatt darf sich nur eine Person aufhalten, im Umsonstladen zwei.ank

1 Erreichbar ist die offene Jugendarbeit Lenningen per Mail unter oja.lenningen@gmail.com

Anzeige