Lenninger Tal

Das Sprungbrett ins Berufsleben

Schule Die Werkrealschule Lenningen führt ein realitätsnahes Bewerbercoaching durch.

Lenningen. Schüler auf die Berufswelt und das Arbeitsleben vorzubereiten ist eines der wichtigsten Kernziele der Werkrealschule Lenningen. Handwerker-AG, Schülerfirma, Job-Börse, eine professionelle Unterstützung beim Verfassen von Bewerbungen und Kooperation mit Bildungspartnern sind wesentliche Bausteine. Die Unterrichtsfächer Berufsorientierende Bildung und Kompetenztraining ergänzen dies und begleiten die Abschlussschüler in dieser wichtigen Phase.

Anzeige

Im Bewerbungscoaching werden simulierte Bewerbungsgespräche mit Realcharakter trainiert. Der Unternehmer Rolf Hirsch aus Dettingen unterstützt diese Aktion. Er führt individuelle Bewerbungsgespräche und berät zu allen Phasen einer Bewerbung. Die perfekten Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Bewerbungsschreiben und Zeugniskopie sind ebenso wichtig wie die angemessene Kleidung und das persönliche Auftreten.

Die Schüler waren überrascht, welche Bedeutung bereits der erste Eindruck hat. Körperhaltung, Blickkontakt, Händedruck - das ist die erste Visitenkarte. Aber auch ein fehlerfreies Bewerbungsschreiben ist ein Zeichen der persönlichen Motivation. Das Bewerbungsgespräch unter vier Augen ist eine ganz neue Situation für die Teilnehmer.

Auch wenn nur Simulation - für die potenziellen Bewerber war es eine spannende Erfahrung. Alle Teilnehmer fanden es bemerkenswert, dass sich Rolf Hirsch, als Unternehmer viel beschäftigt, sich die Zeit für die Jugendlichen genommen hat.pm