Lenninger Tal

Der Anbau war ein Segen für die Stadt

Foto: Jean-Luc Jacques
Foto: Jean-Luc Jacques

Im Schutz der Stadtmauer wurde der Schulhausneubau der Sibylle-von-der-Teck-Schule errichtet, wie der Teckbote am 24. Juli 1995 berichtet. So hatten die Verantwortlichen die Raumnot behoben und noch dazu die Ästhetik der Stadtmitte aufgewertet. Dank dem Neubau konnten fortan Kinder jeder Klasse in Owen zur Schule gehen. Besonderes Augenmerk wurde auf die Erstklässler gelegt, um die man sich besonders kümmern wollte. Beispiel und Liebe brauchen Kinder, so hieß es. Obwohl der Neubau klein war, war er ein großer Segen für die Stadt Owen. el


Anzeige