Lenninger Tal

Der erste Bauabschnitt der B 465 bleibt noch ein paar Tage gesperrt

Verkehr Die Bauarbeiter benötigen länger als gedacht, um den Streckenabschnitt zwischen Oberlenningen und dem Abzweig zur Grabenstetter Steige zu sanieren. 

Die Sperrung der B 465 ortsauswärts beginnt seit ein paar Tagen bereits auf Höhe der letzten Häuser in Oberlenningen. Die Zufahrt zur Tankstelle ist jedoch offen. Foto: Markus Brändli

Lenningen. Eigentlich sollte der Verkehr zwischen der Oberlenninger Ortsausfahrt und der Grabenstetter Steige von Samstag, 20. August, an wieder rollen. Die Arbeiten verzögern sich jedoch. Wie das Regierungspräsidium (RP) Stuttgart auf Nachfrage mitteilt, wird die B 465 in diesem Abschnitt voraussichtlich am Mittwoch, 24. August, für den Verkehr freigegeben. Dann kann von Oberlenningen aus auch die Grabenstetter Steige wieder befahren werden.

Verzögerung wegen Glasfaserkabel

Laut RP mussten die Arbeiten unterbrochen werden, weil in der Nähe des Fahrbahnrands ein Glasfaserkabel liegt, das nicht ausreichend geschützt ist. Die Bauarbeiten müssen seitdem mit erhöhter Vorsicht erledigt werden. Auf den weiteren Ablauf der Sanierung der B 465 wirke sich die Verzögerung nicht aus, so das RP. Vorgesehen ist, den Bereich zwischen dem Abzweig zur Grabenstetter Steige und der Zufahrt nach Schlattstall vom 25. bis zum 30. August in Angriff zu nehmen. Vom 31. August an bis zum 12. September soll der Abschnitt zwischen der Zufahrt nach Schlattstall und dem Ortseingang von Gutenberg saniert werden. Die Arbeiten erfolgen jeweils unter Vollsperrung. Im letzten Schritt bis voraussichtlich 14. Oktober ist die Ortsdurchfahrt von Gutenberg an der Reihe. ank   

Anzeige