Lenninger Tal

Der Höhenflug geht weiter

Der Höhenflug geht weiter. Fast 100 Mitglieder des DCH (Drachenclub Hohenneuffen) bedankten sich für die Gastfreundschaft der Gr

Höhenflug des  Drachenclub über den Hohenneuffen.

Fast 100 Mitglieder des DCH (Drachenclub Hohenneuffen) bedankten sich für die Gastfreundschaft der Grabenstettener Segelflieger, die den „Fußstartern“ wieder einmal ihr Vereinsheim zur jährlichen Hauptversammlung zur Verfügung stellten.

Anzeige

Der Vorstand um Martin Heber wurde per Akklamation entlastet, nachdem er kurz die Aktivitäten des vergangenen Jahres zusammengefasst hatte. Vor allem die schon zur Vereinstradition zählenden Feste im Sommer und an Dreikönig fanden den verdienten Beifall der Anwesenden.

Dass etwa 5 000 Flüge von den beiden Startplätzen im Süden und Osten der Burg Hohenneuffen erfolgreich beendet werden konnten, war sicher der größte Erfolg 2015. Reiner Braun (Gleitschirm 152 km) und Marcus Andries (Drachen 115 km) schafften die weitesten Flüge vom Hohenneuffen. In einer lebhaften Diskussion wurde begründet, warum die Einführung der Flugfunkpflicht auch für Gleitschirm- und Drachenpiloten ein Beitrag zur Sicherheit im Luftraum des Albtraufs ist.