Lenninger Tal

Der Schopflocher Scheunensommer geht in die neunte Runde

In Schopfloch öffnen wieder mehrere Scheunenbesitzer ihre Tore. Foto: pr

Lenningen. Am kommenden Wochenende, 30. und 31. Juli, findet zum neunten Mal der Schopflocher Scheunensommer statt. Die Tore sind offen am Samstag von 15 bis 19 Uhr – Gastronomie im Haberhaus bis 22 Uhr –, am Sonntag von 12 bis 17 Uhr. Entstanden ist die Veranstaltung aus der Idee, den interessierten Nachbarn zu zeigen, welche neue Nutzung Scheunen im Ortskern gefunden haben. Über die Jahre ist der Scheunensommer geradezu zum Scheunenfest geworden.

In familiärer Atmosphäre können die Besucherinnen und Besucher Kunst und Handwerk bestaunen, ins Gespräch kommen, sich an selbstgemachten kulinarischen Angeboten stärken, Live-Musik genießen, in und zwischen den Gärten wandeln und vieles mehr. Zu bestaunen gibt es Malerei in der Kulturscheune Kwoka und Flechtkunst in der Scheune „Blüten(t)räume“, Möbel und Schmuck in der Scheune „Perlenshop“. Das Antiquariat Löffler ist in der Alten Schmiede, Goldschmiedearbeiten und Filzobjekte sind bei „Barth Art“ zu bewundern, Blumen und Pflanzen in der „Pusteblume“.

Einen Antik-Flohmarkt gibt es im Haberhaus, dort und in der Barth’schen Scheune ist für Bewirtung gesorgt. Kaffee und Kuchen gibt es auch an der Scheune „Music & Spirit“. Dort verkauft der Liederkranz frisches Holzofenbrot aus dem Backhaus. Im Garten hinter der Scheune erklingt Live-Musik. Außerdem gibt „nPEP“ beim Haberhaus am Samstag um 20 Uhr ein Konzert, am Sonntag ist um 16.30 Uhr der Männerchor bei „Music & Spirit“ zu hören. Außerdem beim Scheunensommer: Nudeln, Eier, Käse, Gin und Likör, Bauernhofeis, Alpakas, Holzobjekte, das Infomobil des Biosphärenzentrums und vieles mehr. pm

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.scheunensommer-schopfloch.de. 

Anzeige